1. Home
  2. People
  3. Max Loong: Der Moderator gedenkt seiner verstorbenen Mutter Beatrice

Am ersten Todestag

Moderator Max Loong trauert um seine Mutter

Für einmal ist Strahlemann Max Loong nachdenklich gestimmt. Der Moderator erinnert sich an seine verstorbene Mutter. Ein Jahr nach ihrem Tod postet der Schweizer ein emotionales Statement und verrät, dass er nach vorne blicken will.

Max Loong und seine Mutter

Vor einem Jahr hat Max Loongs Mutter ihn für immer verlassen. «Mama B», wie ihr Kosename lautete, starb am 14. Mai 2018.

Instagram/max_loong

Moderator Max Loong, 39, hat ein Jahr der Trauer hinter sich. Am 14. Mai 2018 starb seine geliebte Mutter Beatrice 70-jährig auf Bali. Ein Jahr nach dem schweren Verlust gedenkt der Schweizer mit chinesisch-malaiischen Wurzeln seiner «Mama B», wie er sie liebevoll nannte.

Auf Instagram postet Loong ein Bild von Söhnchen Ryden, bald 2, und seiner Mutter aus glücklichen Tagen und schreibt dazu: «Es ist kein Tag vergangen, an dem ich nicht an sie gedacht habe, an dem ich nicht für alles dankbar war, was sie für mich getan hat!»

«Ich verlor mein Selbstbewusstsein»

Der Tod seiner Mutter hat eine grosse Lücke hinterlassen, wie der Moderator jetzt erklärt. «Ich verlor meine Mutter, meine beste Freundin, mein Selbstbewusstsein, meine Lehrerin, meine Führerin, aber vor allem die wundervolle Frau, die mich grossgezogen hat und immer hinter mir stand!»

Trotz aller Trauer hat Loong entschieden, nach dem Jahreswechsel wieder vermehrt nach vorne zu blicken. «Das letzte Jahr war das Schlimmste in meinem Leben, aber ich habe beschlossen, es dieses Jahr anders zu machen, und ich muss sagen, dass ich es getan habe.»

Bei seiner Frau und den Kindern schöpft er Kraft

Sich weniger an der Trauer festzuhalten, heisst nicht, dass ihm seine «Mama B» weniger fehlt. «Vermisse ich meine Mutter immer noch? Fühle ich immer noch den Schmerz tief in meinem Herzen? Zerreisse ich immer noch häufig? Die Antwort auf all diese Fragen lautet Ja», offenbart Loong.

Dieser Schmerz werde anhalten, aber glücklicherweise helfe ihm seine Familie darüber hinweg: «Meine Frau Sepi ist mein Felsen, meine beste Freundin und die beste Mutter unserer wundervollen Söhne Ryden und Kayden. Sepi und die beiden Buben sind mein Leben und sie haben mir die Kraft gegeben, wieder positiv zu sein und erfolgreich zu sein, damit ich für meine Familie sorgen kann!»

Max Loong und seine Frau Sepideh Haftgoli

Starkes Team: Moderator Max Loong und seine Frau Sepideh.

Instagram/max_loong

Zum Schluss seines Posts wird Loong hochemotional. «Ich bin sicher, meine Mutter schaut lächelnd auf uns hinunter. Sie ist stolz auf alles, was wir als Familie erreicht haben und auf alles, was noch kommen wird! Mama B, wir alle vermissen dich!» Zum Zeichen, dass die Liebe zu seiner Mutter ewig währt, versieht Loong den Post mit einem roten Herzli-Emoji.

«Du bleibst für uns alle so stark»

Auch Ehefrau Sepideh, 38, äussert sich in den Kommentaren zu ihrer verstorbenen Schwiegermutter. «Wir lieben dich so sehr und ich vermisse meine Mama B die ganze Zeit sehr. Sie war eine so gute Schwiegermutter.»

Weiter bestärkt die studierte Juristin ihren Schatz: «Ich bin so stolz auf dich! Du bleibst für uns alle so stark.» Loong sei der beste Papa für die gemeinsamen Söhne, so Sepideh.

Von Sarah Huber am 16. Mai 2019