1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Obduktionsbericht von Janis bringt für Donghua Li keine Antwort

«Warum ist unser geliebter Sohn verblutet?»

Obduktionsbericht bringt für Donghua Li keine Antwort

Vor fünf Wochen erhielt Donghua Lis Sohn Janis unerwartet die Diagnose Krebs. Nur ein paar Tage später starb der Siebenjährige nach einem operativen Eingriff. Nun liegt der Obduktionsbericht vor – für die Schweizer Kunstturn-Ikone bringt er aber keine abschliessende Antwort. Nun will er einen Anwalt einschalten.

Janis Longlong Li Donghua Li

Kunstturn-Olympiasieger Donghua Li will Klarheit, warum sein Sohn Janis verblutet ist.

Donghua Li

Vor fünf Wochen erlitt Kunstturner Donghua Li, 51, den härtesten Schicksalsschlag, der einen treffen kann: Sein Sohn Janis, 7, starb nach einem operativen Eingriff. Nur ein paar Tage zuvor war bei dem Jungen Krebs diagnostiziert worden. Dass sein Kind so unerwartet plötzlich starb, kann Li nicht verstehen.

Auch für die Luzerner Staatsanwaltschaft, die Kriminalpolizei und die Rechtsmedizin ist der Tod des kleinen Janis aussergewöhnlich. Daher wurde eine Obduktion des Buben angeordnet. Der aus China stammende Schweizer hegte grosse Hoffnung, im Bericht Antworten auf seine quälenden Fragen zu finden. Vorgestern Dienstag wurde Vater Li nun der Obduktionsbericht persönlich erörtert. Demnach trifft die Ärzte keine Schuld am Tod vom kleinen Janis.

Auf Anfrage von «Blick» sagt Simon Kopp, Informationsbeauftragter der Luzerner Staatsanwaltschaft: «Der Obduktionsbericht liegt nun vor, und es gibt keine Hinweise darauf, dass ein Arzt einen Fehler gemacht hat, der für den Tod des Kindes verantwortlich wäre.»

Donghua Li

Kunstturner Donghua Li trauert um seinen Sohn Janis.

Fabienne Bühler

«Ich habe auf meine Kernfrage noch immer keine Antwort erhalten»

Für den Gold-Turner der Olympischen Spiele 1996 in Atlanta (USA) brachte der Bericht keine abschliessende Antwort, wie Li zu SI online sagt: «Die Gespräche mit der Staatsanwaltschaft waren ruhig und sehr freundlich. Aber auf meine Kernfrage, warum unser geliebter Sohn schlussendlich verblutet ist, habe ich noch immer keine Antwort erhalten.»

Janis Longlong Li Donghua Li

Donghua Li hat seinem Sohn nicht nur seine Fröhlichkeit vererbt, sondern auch seine Leidenschaft für den Sport.

Donghua Li

Donghua Li will nun einen Anwalt einschalten

Damit Li den Tod seines kleinen Buben verarbeiten kann, ist es für ihn zentral, dass er die Todesursache versteht. «Ich weiss, dass ich Janis deswegen nie mehr zurückerhalten werde. Aber ich will eine Antwort auf diese zentrale Frage. Deshalb werde ich nun einen Anwalt einschalten.»

Von André Häfliger am 26.09.2019