1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Beat Breu: Razzia in seinem Zirkus

Drama um Ex-Radstar

Razzia im Zirkus von Beat Breu

Erst vor wenigen Tagen ging Beat Breu unter die Zirkusdirektoren. Nun droht dem früheren Veloprofi bereits wieder das Aus seines Projekts.

Foto: Joseph Khakshouri 05.08.2019 Bat Breu will es wissen. Er versucht es nochmals mit seinem Zirkus, diesmal ohne Tiere, denn er hat keine Bewilligung bekommen. Winterthur (ZH)

Beat Breu bläst als Zirkusdirektor heftiger Gegenwind ins Gesicht.

Joseph Khakshouri

Aufregung um den Zirkus von Beat Breu, 61. Gleich drei Behörden fuhren am Donnerstag für eine Grosskontrolle an seinem aktuellen Standort in Herblingen SH vor: Die Eidgenössische Zollverwaltung EZV, die Schaffhauser Polizei und das kantonale Arbeitsinspektorat überprüften den Zirkus über mehrere Stunden, wie die «Schaffhauser Nachrichten» (Inhalt kostenpflichtig) berichten.

Grund für die Razzia waren laut dem Bericht die Einfuhr und Verzollung der Fahrzeuge des Zirkus, aber auch arbeitsrechtliche Fragen. Ergebnisse seien noch keine bekannt. Immerhin: Was die arbeitsrechtlichen Untersuchungen betrifft, seien keine gravierenden Missstände aufgedeckt worden, heisst es.

Foto: Joseph Khakshouri 05.08.2019 Bat Breu will es wissen. Er versucht es nochmals mit seinem Zirkus, diesmal ohne Tiere, denn er hat keine Bewilligung bekommen. Winterthur (ZH)

Erst kürzlich feierte der Circus Beat Breu Premiere. Ist nun schon bald Schluss damit?

Joseph Khakshouri

Breu hat kaum noch Hoffnung

Dennoch könnte es sein, dass Breu den Traum seines Zirkus nach kurzer Zeit begraben muss. Erst vor Kurzem ging der einstige «Bergfloh» unter die Zirkusbetreiber, nun steht sein Projekt auf der Kippe.

Dabei geht es nicht nur um die Vorstellung von heute Abend, deren Stattfinden unsicher ist. Der Appenzeller sagt entmutigt zur Zeitung: «Mit dem Gegenwind, der uns ins Gesicht bläst, sagen wir bald: Wir brechen die Übung ab.»

Von Tom Wyss am 16. August 2019