1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Sarina Arnold: Herzige Liebeserklärung an Tochter Felice

«Mein wundervolles Mädchen»

Sarina Arnold: Herzige Liebeserklärung an Tochter Felice

Wie die Zeit vergeht. Sarina Arnolds Töchterchen Felice Alyssa wird schon zwölf Jahre alt. Das Model nimmt den Geburtstag ihrer Ältesten zum Anlass für eine entzückende Liebeserklärung.

Placeholder

Model Sarina Arnold dankt ihrer Tochter Felice.

Getty Images

«Als du geboren wurdest, hatten wir viele Ängste und wussten nicht, wie sich alles entwickeln würde. Aber du bist ein so wundervolles Mädchen mit einem guten Selbstbewusstsein», diese Worte richtet Model Sarina Arnold an ihre Tochter Felice. Die Erstgeborene der Urnerin wird heute Sonntag 12 Jahre alt. 

Mit ihren Worten spricht die 39-Jährige über die schwere Zeit nach Felices Geburt. Das Mädchen wurde 2008 mit einer schweren Lippen-Kiefer-Spalte geboren und musste schon im Babyalter operiert werden. Schwere Zeiten für Sarina Arnold und ihren Mann Raphael Fischer, 44. 

Mehr für dich

Kraft für Mütter in Kirgisistan

Um Müttern Mut und Kraft zu geben, die nicht die professionelle medizinische Betreuung für ihre Kinder haben, wie das Model, damals, engagiert sie sich in seit mehr als zehn Jahren für «Zuversicht für Kinder». Einer Hilfsorganisation, die in Kirgisistan Ärzte für die aufwendigen Operationen, die Lippen-Kieferspalte zu schliessen, ausbildet und mit entsprechenden Instrumenten ausrüstet. 

Bereits viermal reiste Arnold nach Kirgisistan, einem der ärmsten Länder der Welt. Sie wolle dort vorallem den Müttern Mut machen, wie sie einst in «Dok» auf SRF erzählte. «Der Leidensweg ist lang, aber es lohnt sich.» 

Placeholder

Sarina Arnold mit Sohn Lean Luis.

Instagram / @sarinaarnoldofficial

«Wir müssen nicht ständig zum Arzt rennen»

Um voll und ganz für ihre Tochter da sein zu können, warteten Sarina Arnold und ihr Mann denn auch acht Jahre mit dem zweiten Kind. 2016 war es dann aber so weit. Der kleine Lean Luis kam auf die Welt. Die Familie habe diese Zeit gebraucht, resümiert sie im Interview mit «Schweizer Illustrierte». «Wir erleben mit Lean zum ersten Mal eine unbeschwerte Babyzeit. Wir können uns auf die üblichen Sörgeli konzentrieren und müssen nicht ständig zum Arzt rennen.»

Von Berit-Silja Gründlers am 05.04.2020
Mehr für dich