1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Mountainbiker Nino Schurter in der Lenzerheide: Tochter Lisa fiebert mit

Der Mountainbiker auf Sieg-Jagd in der Heimat

Schurters Tochter soll die Rekorde purzeln lassen

Dieses Wochenende hat Nino Schurter die Möglichkeit, zum siebten Mal den Gesamtweltcup für sich zu entscheiden und damit mit dem ewigen Rekordhalter gleichzuziehen. Dabei helfen soll ihm seine Tochter Lisa, die den Papa in der Heimat anfeuert.

Nino Schurter Lisa

Soll den Papa zum Erfolg führen: Schurter zählt auf die Unterstützung seiner Tochter.

Instagram/nschurter

Seine Karriere ist eine, die ihresgleichen sucht: Unglaubliche sieben Weltmeister-Titel hat Mountainbiker Nino Schurter, 33, bereits geholt. Dazu gesellt sich ein kompletter Satz an olympischem Edelmetall: 2016 in Rio holte er Gold, in London 2012 Silber, vier Jahre zuvor Bronze in Peking. Zahlreiche Weltcupsiege und Schweizermeister-Titel gesellen sich dazu.

Doch Schurter hat noch nicht genug: Am Wochenende nimmt er die Rennen in der Lenzerheide in Angriff – und jagt damit nicht nur den nächsten Sieg, sondern auch Rekorde. Denn in seiner Bündner Heimat hat er die Chance, gleich zwei davon einzustellen. Zum einen kann er zum siebten Mal den Gesamtweltcup für sich entscheiden – und würde damit mit Mountainbike-Superstar Julien Absalon, 38, gleichziehen. Und falls er gewinnt, kann der Bündner auch in Sachen Weltcupsiege die Marke des legendären Franzosen einstellen. Für Schurter wäre es der 33. Erfolg im Weltcup.  

Tochter Lisa fiebert mit

Damit Schurter sein grosses Ziel erreichen kann, erhält er motivierende Unterstützung aus den eigenen Reihen. So wird Tochter Lisa, 3, an vorderster Front dabei sein, wenn Papi den nächsten Erfolg ins Visier nimmt. Für den Sportler eine grosse Hilfe. Es sei für ihn «auch besonders speziell, wenn sie mitfiebert», verrät der stolze Papa dem «Blick». «Sie ist nun in einem Alter, wo sie schon mitbekommt, um was es geht und was der Papi macht. Das finde ich schön.» 
 

Besonders emotional im Bündnerland

Wo Schurter früher noch nicht auf Rekorde aus war, ist er heute heiss darauf. «Es ist schon so, dass für mich die Rekordjagd eine grosse Motivation darstellt», verrät er. «Schon die ganze Saison versuche ich, näher an Julien ranzukommen bezüglich Weltcup-Siegen.»

Besonders schön wäre es für Schurter, die Rekorde in seiner Heimat Graubünden zu knacken. In der Lenzerheide hat er vergangenes Jahr bereits einen seiner grössten Triumphe feiern können: Vor Heimpublikum verteidigte er erfolgreich seinen WM-Titel.

Nino Schurter

Einer seiner emotionalsten Erfolge: Nino Schurter holt an der Heim-WM 2018 in der Lenzerheide vor 30'000 frenetischen Fans Gold!

Martin Platter/freshfocus

Noch heute ein emotionaler Moment für den 33-Jährigen. «Wenn ich im Training die Zielgerade hochfahre, bekomme ich immer noch Hühnerhaut», erzählt er. «Die WM letztes Jahr war ein Karriere-Highlight – vor allem, was die Emotionen angeht. Ein solches Rennen in solcher Atmosphäre ist kaum zu übertreffen.» Versuchen will er es dieses Wochenende trotzdem.

«Er tuet so chli umeschäfferle»

Die «Schweizer Illustrierte» war bereits im Winter bei Schurters zu Besuch. Damals war der kleinen Lisa noch nicht wirklich bewusst, was der Papa beruflich macht. Auf die Frage, wie er seine Brötchen verdiene, antwortete sie bestimmt: «Er tuet so chli umeschäfferle.» Freude an seinen Trophäen habe sie aber allemal, verriet der stolze Papa damals. 

Nino Schurter privat

Trat 2017 auch schon selber in die Pedale: Nino Schurters Tochter Lisa ist genauso velo-verrückt wie ihr Papa. Bei Mama Nina, 32, kann sie zudem im Anhänger mitfahren.

Bernhard van Dierendonck

Mama des frechen Töchterchens ist Schurters Jugendliebe Nina, 32, mit der er seit 2014 verheiratet ist. Zu dritt wohnt Familie Schurter heute in Chur. 

Von Ramona Hirt am 10.08.2019