1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Schwingerkönigin Sonia Kälin sieht der Geburt ihres Kindes gelassen entgegen

«Als Sportlerin kann ich Schmerzen ausschalten»

Sonia Kälin sieht der Geburt ihres Kindes gelassen entgegen

Im Februar erwartet Sonia Kälin ihr erstes Kind. Angst vor der Geburt hat die vierfache Schwingerkönigin nicht. Sie glaubt an den natürlichen Lauf der Dinge und daran, dass alles gut kommt.

Sonia Kälin

Die «Donnschtig-Jass»-Schiedsrichterin Sonia Kälin erwartet im Februar ihr erstes Kind.

SRF/Oscar Alessio

Sonia Kälin, 35, freut sich auf ein spannendes nächstes Jahr: Im Januar zieht sie mit ihrem Mann Stefan Halter, 32, ins Bauernhaus seiner Eltern in Giswil OW, kurz darauf erwartet die Schwingerkönigin ihr erstes Kind.

«Das Baby kommt im Februar, wenn es sich an den Termin hält. Dann haben wir noch Zeit zum Einrichten», sagt Kälin im Interview mit «Blick». Die Geburt bereite ihr keine Sorgen – auch nicht im Hinblick auf die Corona-Pandemie. «In mir ist ein Urvertrauen verankert», versichert Sonia Kälin. Sie glaube an den natürlichen Lauf der Dinge und daran, dass alles gut kommt. 

 

Die 4 fache Schwingerkoenigin Sonia Kaelin ist die neue Schiedsrichterin in der TV Jassendung Donnschtig Jass. Mit im Bild ihr Ehemann Stefan Halter.  Bild © Remo Naegeli

Das Geschlecht ihres Kindes spielt für Sonia Kälin und Stefan Halter keine Rolle. Sie lassen sich überraschen.

Remo Nägeli
Mehr für dich

«Vertrauen und Zuversicht sind besser als Furcht und Panik», ist sie überzeugt. So denke auch ihr Mann. Die beiden entschieden sich dann auch dafür, nach dem dritten Monat keine Tests und Ultraschalls mehr zu machen. Die Resultate würden für sie sowieso keine Rolle spielen: «Wir nehmen es, so wie es kommt.»

Kaiserschnitt nur bei medizinischem Notfall

Im Interview mit der «Schweizer Illustrierten» verriet Sonia Kälin bereits im Sommer, dass Stefan und sie nicht wissen wollen, ob ihr Kind ein Junge oder ein Mädchen wird. Das sei für sie irrelevant. 

Gegenüber dem «Blick» sagt die «Donnschtig-Jass»-Schiedsrichterin, sie möchte wenn möglich natürlich gebären. Ein Kaiserschnitt komme nur bei einem medizinischen Notfall in Frage. «Als Sportlerin kann ich Schmerzen sehr gut ausschalten. Ich hoffe, das geht bei der Geburt auch», sagt Kälin.

Die 4 fache Schwingerkoenigin Sonia Kaelin ist die neue Schiedsrichterin in der TV Jassendung Donnschtig Jass. Mit im Bild ihr Ehemann Stefan Halter.  Bild © Remo Naegeli

Bald werden die Kisten gepackt: Sonia Kälin und Stefan Halter ziehen ins ehemalige Haus von Stefans Eltern.

Remo Nägeli

Wie es nach der Geburt weitergehen wird, ist für Sonia Kälin klar: Sie wird auch als Mami mit einem reduzierten Pensum an der Sekundarschule in Einsiedeln SZ unterrichten. Beim «Donnschtig-Jass» ist sie ab Sommer 2021 wieder als Schiedsrichterin im Einsatz.

Von Fabienne Eichelberger am 15.11.2020
Mehr für dich