1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Topmodel Tamy Glauser kandidiert für den Nationalrat

Vom Model zur Politikerin

Tamy Glauser kandidiert für den Nationalrat

Tamy Glauser will in die Politik. Genauer gesagt, will sich das erfolgreiche Schweizer Model für die Zürcher Grünen in den Nationalrat wählen lassen. Ein grosser Erfolg für die Partei.

Tamy Glauser tritt für die Grünen an
Tamy Glauser ist eines der erfolgreichsten Schweizer Model. Jetzt startet sie ihre Karriere als Politikerin. Getty Images for H&M

Ein grosser Coup für die Zürcher Grünen. Für die Partei will eine Prominente in den Nationalrat ziehen: Topmodel Tamy Glauser, 33, lässt sich für die Parlamentswahlen im Herbst aufstellen. 

Grünen-Präsidentin Marionna Schlatter, 38, bestätigt die Meldung gegenüber dem «Blick»: «Die Geschäftsleitung der Grünen schlägt vor, dass Tamy Glauser auf die Nationalratsliste der Grünen Kanton Zürich kommt.» 

Exklusiv: Tamyniques Album aus den Liebesferien

Dominique Rinderknecht und Tamy Glauser
Dominique Rinderknecht und Tamy Glauser
Dominique Rinderknecht und Tamy Glauser
Im paradiesischen Dschungelhaus «Aman Praha» in Ubud! Karen Massine

Schon im SI-online-Interview zur Bundesratswahl im Dezember 2018 dachte Glauser laut darüber nach, in die Politik zu gehen. Sie und ihre Freundin Dominique Rinderknecht waren schon damals auf Einladung der Grünen bei der Wahl und Glauser sagte: «Wir schauen noch, ob wir kandidieren werden.» 

Nun hat sie also Nägel mit Köpfen gemacht. Doch noch ist sie keine Nationalrätin. Recherchen vom «Blick» zeigen, dass Glauser auf der Grünen-Liste gemäss Vorschlag der Parteispitze keinen Top-Platz erhalten wird. Diese sind für die bisherigen beiden Nationalräte und für langjährige Parteisoldatinnen reserviert. Immerhin wird das Model im vorderen Teil positioniert sein.

Und auch sonst hält sich Grünen-Präsidentin Marionna Schlatter bedeckt: «Wir haben mit Tamy Glauser intensive Gespräche geführt. Sie konnte glaubhaft vermitteln, dass ihr grüne Themen am Herzen liegen.»

Das Model vertrete aber auch die Interessen der LGTB-Gemeinschaft in der Schweiz, sprich Themen rund um die Rechte schwuler, lesbischer, transgender und bisexueller Menschen. «Ein Thema, das den Grünen sehr wichtig ist», so Schlatter weiter. Über die definitive Nomination entscheiden die Mitglieder der Grünen am 21. Mai.

Von Berit-Silja Gründlers am 15. Mai 2019