1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Tante Carmen: «Bei mir dürfen die Kinder laut sein»

Carmen Lopes Sway löst sich vom grossen Bruder

Tante Carmen: «Bei mir dürfen die Kinder laut sein»

Ab sofort gibt Carmen Lopes Sway solo Gas. Als Tante Carmen drückt die Sängerin auf die Hupe von Jimmy Brumm und nimmt die Kinder in ihrem interaktiven Musiktheater auf Busfahrt mit.

Carmen Lopes Sway als Tante Carmen und Jimmy Brumm

Gibt mit ihrem ersten Soloprojekt Gas: Sängerin Carmen Lopes Sway bringt als Tante Carmen die Kinder in Fahrt und in Bewegung.

Anouk van Oordt

Eine Autofahrt kann für Kinder so langweilig sein – und ihnen ein Tablet in die Hände drücken für die Eltern so praktisch. Aber nun schafft Carmen Lopes Sway, 38, kreative Abhilfe. Als Tante Carmen nimmt die Sängerin mit ihrem Bus Jimmy Brumm Drei- bis Zehnjährige mit auf eine Reise. «Wenn wir Interessantes entdecken wie auf der Strasse liegende Hunde, halten wir an», sagt sie. «Dann wird gesungen und getanzt. Es gibt so viel spannendes zu sehen.»

Neun Lieder inklusive Choreografien hat die zweifache Mutter und gelernte Schauspielerin für ihr interaktives Musiktheater und erstes Soloprojekt «Busfahrt mit de Tante Carmen» zusammen mit Dabu von Dabu Fantastic und weiteren Schweizer Musikern geschrieben. «Es war eine gute Mischung zwischen Dabu und mir, da er noch keine Kinder hat und ich ein Mami bin.»

Mehr für dich

«Bei mir müssen die Kinder nicht aufstrecken und dürfen so richtig laut sein»

Auch was für erwachsene Ohren

Ihr war wichtig, dass ihre Lieder nicht nur die Kinder unterhalten, sondern musikalisch auch für die Eltern wunderbar zu ertragen sind – «schliesslich hören sie automatisch mit.» Von Saxophon über Klavier hin zu Perkussion und Gitarre – das eine Lied ist eher jazzig, dem anderen verpasste Tante Carmen  brasilianische Klänge. Und zu jedem Song können die Kids aktiv mitmachen. Denn auch sie selber liebte als kleines Mädchen die Kombination von Lied und Tanz. «Mein Kindheitsidol war Xuxa, ich habs geliebt. Das hat sicher auf mich abgefärbt.»

Tante Carmen mit Bus Jimmy Brumm

Tante Carmen geht mit ihrem Bus Jimmy Brumm und ihren Kindern Niah, 4, und Craig, 7, sowie Nichte Naomi, 12, auf Entdeckungsreise.

Babou Mambelli

Dass sie irgendwann etwas für die Kleinen machen will, war der ausgebildeten Krankenschwester schon lange klar. «Ich wusste immer, dass es meine Aufgabe ist, den Kindern Leichtigkeit, Freude, Offenheit und viele Farben auf den Weg zu geben. Während Corona mehr denn je», sagt sie. «Denn gerade jetzt verspüren die Eltern viele Ängste und vergessen dabei die Kleinen. Es ist wichtig, dass diese Momente haben, in denen sie sich austoben und schreien können.»

Vollgas auf Busfahrt

Genau dafür ist eben die coole Tante Carmen und ihr Musiktheater da. «Bei mir müssen die Kinder nicht aufstrecken und dürfen so richtig laut sein.» Ob ihre Busfahrt und die dazugehörigen Geschichten ankommen, hat sie nicht nur bereits bei ihren eigenen zwei Kindern Craig, 7, und Niah, 4, getestet, sondern auch vor 200 Schülerinnen und Schülern. «Wenn mir nach dem Lockdown jeweils die Kinder in unserem Dorf begegnet sind und 'Hallo Tante Carmen' zuriefen, hat mir das so viel Kraft gegeben um weiterzumachen.»

Denn eigentlich wollte sie mit ihrem Solostück schon Anfang Jahr starten. Alles war fertig, getestet und geplant – dann kam Corona und verzögerte alles. Auch von ihrem älteren Bruder, Musiker Marc Sway, 41, hat sie sich nach 15 Jahren als dessen Backgroundsängerin beruflich abgenabelt. «Marc sagte, dass er mich als Chef niemals gehen lassen würde, aber als Bruder sofort.» Er habe gespürt, dass es Zeit für seine kleine Schwester ist, musikalisch was eigenes anzupacken. «Aber er stand mir als musikalischer Berater zur Seite.»

 

Carmen Lopes Sway als Tante Carmen Soloprojekt

Der «Nuschitanz» mit brasilianischen Klängen ist das erste Lied von insgesamt neun des Kindermusiktheaters «Busfahrt mit de Tante Carmen». Natürlich hat jedes Lied eine Choreographie.

Anouk van Oordt

Für seine erste Tochter Naomi und somit ihre Nichte kreierte Tante Carmen dann auch einst den «Nuschitanz» , der nun auf www.tantecarmen.ch den Anfang der musikalischen Reise macht. Anfang Januar kommt das Lied «Busfahrt mit de Tante Carmen» und im März das gleichnamige Album inklusive Playback CD – dann soll auch die Tour endlich starten. «Jetzt gebe ich Vollgas, nichts kann mich mehr bremsen», sagt Tante Carmen. «Es ist, als wäre ich frischverliebt!»

Von Aurelia Robles am 28.11.2020
Mehr für dich