1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Vasilije Janjicic vom FCZ hat mit 22 Jahren den Krebs besiegt

Gute Nachrichten des 22-jähriger FCZ-Spielers

Vasilije Janjicic hat den Krebs besiegt

Der Schock war riesig: Im September gab der FC Zürich bekannt, dass sein Mittelfeldspieler Vasilije Janjicic mit 21 Jahren an Krebs erkrankt ist. Nun gibt es positive Nachrichten zum Jahresbeginn.

Vasilije Janjicic

Mit 21 Jahren erkrankte FCZ-Spieler – hier 2017 noch für den Hamburger SV – an Krebs.

Imago

Was für schöne Nachrichten: «Ich bin stolz, euch sagen zu können, dass ich nach 3-monatiger Chemotherapie und nach 2 Operationen meinen Krebs besiegt habe!» Mit diesen Worten richtet sich der 22-jährige Vasilije Janjicic zum Jahreswechsel auf Instagram an seine Fans und schliesst damit für ihn persönlich «mit Abstand das schlimmste und schwierigste Jahr meines Lebens» ab.

Im September machte der FC Zürich publik, dass sein Mittelfeldspieler an Krebs erkrankt sei. Bereits Anfang Juli habe er die Diagnose erhalten und einige gewisse Zeit gebraucht, um den Schock zu verdauen. Vasilije Janjicic zeigte sich aber zuversichtlich und konnte sich auch der Unterstützung seines Clubs sicher sein: «Wir werden Vasi in dieser schweren Zeit vollumfänglich unterstützen. Wir sind sehr zuversichtlich, dass Vasi die Krankheit überwinden und bald wieder zur Mannschaft zurückkehren wird», so FCZ-Präsident Ancillo Canepa.

Mehr für dich

Ancillo Canepa zeigt sich beeindruckt

Nach vier Monaten Kampf könnte es nun also tatsächlich bald soweit sein und Vasilije Janjicic wieder zur Mannschaft zurückkehren. Der U21-Nationalspieler zumindest freut sich «unglaublich, bald wieder auf dem Platz stehen zu dürfen und endlich wieder Fussball zu spielen».

Und auch Ancillo Canepa freut sich in einer Mitteilung des FCZ auf die Rückkehr des Fussballtalentes und meint: «Es ist beeindruckend, mit welcher Energie und Lebensfreude Vasi seine Krankheit bekämpft hat. Wir alle freuen uns sehr, ihn wieder im Kreise der ersten Mannschaft trainieren und hoffentlich bald wieder spielen zu sehen.»

Von Thomas Bürgisser am 02.01.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer