1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Sara Leutenegger im Interview: «Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg»

Sara Leutenegger im Interview

«Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg»

Der Spruch ziert die Hüfte von Sara Leutenegger. Wieso, verrät das Ex-«Germany’s next Topmodel» hier. Zuletzt wirbelte die Influencerin bei der SRF-Tanzshow «Darf ich bitten?» übers Parkett – bis sie die Corona-Krise ausbremste. Aktuell freut sie sich über ihre Schwangerschaft.

Placeholder

Sara Leutenegger, 26, ist mit Ex-Bachelor Lorenzo Leutenegger, 35, verheiratet. Sie arbeitet als Model und Influencerin.

Olivia Pulver

Gratulation zur Baby-News! Wie gehts Ihnen aktuell?
Danke, sehr gut! Die ersten acht Wochen waren okay, dann kam morgens die Übelkeit, und ich war sehr müde. Seit zwei Wochen fühle ich mich wieder fit, mir ist auch nicht mehr schlecht.

Plagen Sie Gelüste?
Meine Liebe für Süsses meldet sich verstärkt, und ich habe ständig Hunger.

Als Sie selbst Kind waren: Was sagten Ihre Eltern da immer zu Ihnen?
Zwei Sätze: «Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.» Und: «Überleg gut, dann schaffst du es auch.»

Als Sie 16 waren: Wie sah Ihr Zimmer aus?
Schlicht. Es gab ein 1,40-Meter-Bett, einen Schrank und ein kleines Möbel mit Fernseher.

Was hatten Sie als Kind für einen Spitznamen?
Meine Eltern tauften mich extra Sara – den Namen kann keiner verhunzen.

Mehr für dich

Erinnern Sie sich an Ihren ersten Schulschatz?
Alex. Ich war zehn und steckte ihm in der Schule einen Zettel zu. Drin stand: «Willst du mit mir gehen?» Er konnte wählen zwischen ja, nein, vielleicht.

Ihr schönstes Geschenk als Kind?
Tickets fürs Zürcher Konzert von Britney Spears – von meiner Mutter.

Ihr Lieblingsbild im Fotoalbum aus Kindertagen?
Es zeigt meinen Bruder, der drei Jahre älter ist als ich, beim Glaceschlecken, während ich ihm ganz neidisch dabei zuschaue. Ich war wohl etwa vier Jahre alt, als das Foto entstand.

Placeholder

Mein Liebstes Kleidungsstück: Mein Hochzeitskleid. Es hängt im Schrank.

Instagram/sarah leutenegger

Welches Buch hat Ihr Leben massiv beeinflusst?
«Die Hütte. Ein Wochenende mit Gott» von William Paul Young. Der Bestseller wurde 2016 auch verfilmt.

Ihr ulkigstes Mundartwort?
(Lacht.) «Unzgi» – für Unterhose. Als ich es das erste Mal zu meinem Ehemann Lorenzo sagte, schaute er auch etwas seltsam aus der Wäsche.

Ihre liebste Website oder App?
Am meisten unterwegs bin ich auf Instagram und auf TikTok.

Haben Sie Allergien?
Ich leide unter Heuschnupfen – und beim Verzehr von Walnüssen kratzt es fürchterlich in meinem Hals, und ich bekomme nur schwer Luft.

Das Kitschigste, was Sie jemals gemacht haben?
Ich bin nicht so der kitschige Typ. Da fällt mir beim besten Willen nichts ein.

Die beste Idee Ihres Lebens?
Mich selbstständig gemacht zu haben.

Und die dümmste?
Ich habe ab und zu mal eine, aber keine so richtig dumme.

Haben Sie nachts einen Traum, der immer wiederkommt?
Ja, aber es ist kein schöner – weil ich darin meine Eltern verliere.

Welches Geräusch lieben Sie?
Vogelgezwitscher im Frühling.

Und welches hassen Sie?
Das vom Staubsauger.

«Ich war zum letzten Mal vor sicher über fünf Jahren betrunken. Ich bin dann jeweils sehr liebesbedürftig und will knuddeln.»

Sara Leutenegger
Placeholder

Mein grosser Bruder Marco ist drei Jahre älter als ich. Auf dem Foto gucke ich ihm neidvoll beim Glaceschlecken zu.

ZVG

Wovon träumen Sie schon lange, getrauen es sich aber nicht zu tun?
Ein Fallschirmsprung.

Bei welchem Thema haben Sie Ihre Meinung fundamental geändert?
Bei der Ernährung. Ich esse seit einem halben Jahr vegetarisch, fast vegan. Dabei habe ich vorher sehr viel Fleisch auf dem Teller gehabt.

Für welche Eigenschaften bekommen Sie immer wieder Komplimente?
Einerseits für meinen Ehrgeiz, andererseits für meine Hilfsbereitschaft.

In welcher Situation in Ihrem Leben hatten Sie so richtig Schwein?
Einmal ereignete sich direkt vor mir ein Autounfall, bei dem sich der Wagen sogar überschlug – dort hatte ich wohl sicher einen Schutzengel.

Was war der unangenehmste Job, den Sie je verrichtet haben?
Als Hostess arbeitete ich mal an einem Event eines Strumpf-Herstellers. Dabei musste ich bei eisiger Kälte in Strümpfen Leute willkommen heissen und bin dabei fast erfroren.

Was an Ihnen ist nicht normal?
Ich kann bei Heuschnupfen grunzen wie eine Robbe. Die Leute gucken mich dann immer sehr seltsam an.

Haben Sie ein Tattoo?
Ja! Auf meiner Hüfte steht auf Spanisch «Donde hay voluntad, hay un camino» – zu Deutsch «Wo ein Wille ist, ist ein Weg».

Placeholder

Mein Liebstes Bild auf Instagram: Es zeigt mich mit Lorenzo und unserem Kind, das wir Anfang November erwarten.

Steven Epprecht

Was können Sie alkoholisiert besser als in nüchternem Zustand?
Englisch sprechen – da muss ich nicht mehr gross überlegen, was dies oder jenes heisst.

Haben Sie ein besonderes Talent, von dem niemand weiss?
Ich kann besonders schlecht singen.

Womit belohnen Sie sich selbst?
Mit Schoggi.

Ab welchem Geldbetrag ist man Ihrer Meinung nach reich?
Schwierige Frage – vielleicht ab einer Million Franken.

Sie wären für einen Tag ein Mann. Was probieren Sie aus?
Ganz viel. Unter anderem im Stehen Pipi machen. Und mit einer Frau ins Bett gehen.

Wie alt wären Sie gern für immer? Warum?
So wie jetzt – 26. Weil man eine gewisse Reife hat, aber noch nicht zum alten Eisen gehört.

Welchen Tag möchten Sie noch einmal erleben?
Meine Hochzeit.

Von René Haenig am 23.05.2020
Mehr für dich