1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Yann Sommer versucht sich als Uhrmacher

loading...
Als Fussball-Goalie arbeitet Yann Sommer viel mit den Händen. Nun muss er seine Fingerfertigkeit einmal anders beweisen: Bei IWC Schaffhausen versucht sich der Fussballprofi und Uhrenfan für einmal als Uhrmacher. Und er beweist Geschick!  
Der Nati-Goalie zu Besuch in der IWC-Manufaktur

Yann Sommer versucht sich als Uhrmacher

Als Fussball-Goalie arbeitet Yann Sommer viel mit den Händen. Nun muss er seine Fingerfertigkeit einmal anders beweisen: Bei IWC Schaffhausen versucht sich der Fussballprofi und Uhrenfan für einmal als Uhrmacher. Und er beweist Geschick!

Wer hat an der Uhr gedreht …? In diesem Fall ist es nicht Paulchen Panther, sondern Nati-Goalie Yann Sommer, 30. Seine erste Uhr kaufte er sich als 17-Jähriger. «Die habe ich heute noch!»

In Schaffhausen versuchte sich der Keeper in der Uhrmacherkunst. «Man braucht sehr viel Feingefühl, weil die Schrauben und Teilchen sehr klein sind. Ausserdem ein gutes Auge und eine ruhige Hand. Es ist nicht einfach!», so das Fazit des Nati-Goalies.

Yann Sommer Uhrmacherkunst IWC 2019
Bei der Luxusmanufaktur IWC nimmt Yann Sommer ein Uhrwerk unter die Lupe. David Biedert

«Ich habe jeden Tag eine Uhr an»

Er selbst besitzt mehr als einen IWC-Zeitmesser. «Ich habe jeden Tag eine Uhr an. Nur auf dem Fussballplatz geht das leider nicht», sagt Sommer. Es sei ein Accessoire, das dazugehört, so der Fussballer. «Ich fühle mich nackt, wenn ich keine Uhr trage.»

Von René Haenig am 7. Juni 2019