1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Luca Hänni im Interview über Freundin Michèle, Ferien und Bücher

«Eine Wohnung zu viel»

Zieht Luca bald mit seiner Michèle zusammen?

Anfang Oktober gönnte sich Luca Hänni Ferien mit seiner Michèle in Afrika. Wieder zurück aus Tansania und Mauritius nimmt der Sänger nun auf der Couch von Moderatorin Claudia Lässer Platz. Im Interview spricht der ESC-Vierte über den Liebes-Urlaub und verrät, was ihn und seine Liebste verbindet.

Luca Hänni 2019

Sänger Luca Hänni sagt über sich, dass er ein Geniessertyp ist.

Instagram/lucahaenni1

Bei Luca Hänni, 25, läuft es zurzeit privat und beruflich rund: Kurz nachdem Release seines neuen Songs «Bella Bella» rauschte der Sänger mit seiner Freundin Michèle Affolter, 27, in den Urlaub. Gemeinsam begaben sie sich in Afrika auf ein Abenteuer. In Tansania waren sie auf Safari, in Mauritius liessen sie die Seele baumeln, wie Hänni im Interview mit Claudia Lässer, 42, bei «Zoom Persönlich» erklärt.

«Ich bin wirklich schön ausgeruht», sagt Hänni. Neben Tier-Spotting und Plantschen waren Hänni und seine Michèle in Mauritius auch gemeinsam im Aqua-Gym: «Wir waren jeden Morgen. Huere guet! Es war anstrengend», erinnert sich der Berner.

«Michèle hat mir ein Buch mitgenommen»

Es waren die ersten längeren Liebesferien des Paares. Danach gefragt, ob sie sich vertragen haben, sagt Hänni: «Es war super. Super entspannt. Wir konnten es beide mega geniessen.»

Für seine Liebste hat Hänni sich in den Ferien sogar überwunden und sich zum ersten Mal überhaupt in ein Buch vertieft. «Sie hat mir ein Buch mitgenommen. Weil sie wahrscheinlich lesen wollte», erklärt Hänni. Der Anti-Bücherwurm hat sich in Mauritius das Jugendbuch «Die drei ???» zu Gemüte geführt und ist begeistert: «Es hat mir also gepasst. Es war huere spannend.»

LUCA HÄNNI ÜBER DIE LIEBESFERIEN IN AFRIKA

«Michèle und mich verbindet das Geniessen»

loading...

Hänni ist einem Liebes-Duett nicht abgeneigt

In den Ferien bloss still und ruhig da sitzen, ist aber nicht so Hännis und Michèles Ding. Die beiden sind eher unternehmungslustig. «Uns verbindet das Geniessen. Wir unternehmen beide gerne etwas. Wir ticken diesbezüglich gleich», sagt Hänni. Sie mache auch sehr gerne Musik, sie habe schon immer gesungen und Klavier gespielt, schwärmt der Sänger.

Über ein gemeinsames Musikprojekt in der Zukunft, sagt der Sänger: «Wir sind eh immer etwas daran gemeinsam im Studio. Wir haben auch schon ein paar Sachen gemeinsam geschrieben. Wer weiss, vielleicht hauen wir das mal raus... Mal schauen.»

«Ja, sie ist die Frau meines Lebens»

Momentan haben die Lehrerin und der Sänger noch getrennte Haushalte. Da die beiden aber die meiste Zeit am selben Ort verbringen, könnte sich das bald ändern: «Eigentlich haben wir eine Wohnung zu viel», sagt Hänni.

Am Valentinstag 2019 hatte der Berner Sänger die Beziehung öffentlich gemacht. Acht Monate später zeigt er sich immer noch schwer verliebt in seine Michèle: «Ich würde von mir sagen: ‹Ja, sie ist die Frau meines Lebens›.» Was das Heiraten und Kinder anbelangt, will er aber auf keinen Fall etwas überstürzen: «Es ist gerade zu turbulent, um das zu sagen. Wir gehen einfach den Weg weiter. Dann wird man sehen...», sagt Hänni.

Von Sarah Huber am 31.10.2019