1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Starkoch kocht zuhause bei Raphael Diaz

Starkoch zaubert für Eishockeystar

Zu Tisch bei Raphael Diaz

Eishockeystar Raphael Diaz und seine Frau Myriam erhalten prominenten Besuch in ihrem neuen Haus: Spitzenkoch Silvio Germann zeigt dem Paar, was in der Küche möglich ist.

Familie Diaz kocht mit Silvio Germann 2021

Ein spezieller Mittagstisch: 18-Punkte-Koch Silvio Germann serviert Zander mit Lauch und Beurre blanc.

Thomas Buchwalder

«Dieser Stil ist ‹Classic Chic›», sagt Myriam «Mimi» Diaz und meint ihr in Creme und Weiss gehaltenes Wohnesszimmer mit offener Küche. Seit einem Monat leben die 37-jährige Kanadierin, Eishockeystar Raphael Diaz, 35, und Töchterchen Olivia, 13 Monate, in der Doppelhaushälfte mit schönem Blick auf Baar und Zug. Für die Gestaltung und den Stil des Familienheims ist Mimi zuständig, «die Möbel haben wir dann zusammen ausgesucht», erzählt ihr Mann.

Um sich zu Hause zu fühlen, brauche er nicht viel, sagt Diaz. «Mir reicht schon, wenn wir es als Paar und als Familie gut haben, dann ist es mir wohl.» Auch sportlich scheint sich das auszuwirken: Diaz, der mehrere Jahre in den USA und in Kanada engagiert war, spielt eine hervorragende Saison beim EV Zug.

Seinen Stammverein wird er aber 2021 Richtung Fribourg-Gottéron verlassen, wie kürzlich bekannt wurde. Kein leichter Entscheid: «Wir waren uns fast einig. Mein Wunsch waren drei weitere Jahre und zusätzlich eine Option auf ein viertes Jahr, wenn wir in der Zwischenzeit den Schweizer Meistertitel holen», so Diaz.

Mehr für dich

Dass der EVZ auf diese «Win-win-Situation» nicht eingehen wollte, sei schade. «Mir geht es nicht ums Geld, ich wäre sogar mit weniger zufrieden gewesen. Ich fühle mich fit und hätte einfach gerne eine längerfristige Lösung gehabt. Jetzt nimmt die Karriere nochmals eine neue Wendung, darauf freue ich mich sehr. Dass ich das Vertrauen von Fribourg geniesse, macht mich natürlich froh.»

Familie Diaz kocht mit Silvio Germann 2021

Lektion am offenen Steamer: Silvio Germann zeigt, wie man den Garpunkt eines Fischs kontrolliert.

Thomas Buchwalder

Einen neuen Trainer gewissermassen erhalten Mimi und Raphael Diaz jetzt in einer ganz anderen Disziplin. In der brandneuen Küche mit modernen Geräten des Schweizer Herstellers V-ZUG nämlich: Der Spitzenkoch Silvio Germann (18 GaultMillau-Punkte, 2 Michelin-Sterne) vom Restaurant Igniv by Andreas Caminada in Bad Ragaz SG hat sich an seinem freien Tag Zeit genommen, um dem Paar ein paar kulinarische Tricks beizubringen.

Einen Zander hat Germann dabei, und er zeigt, wie man den edlen Fisch sanft bei exakt 55 Grad, mit Frischhaltefolie bedeckt, während wenigen Minuten im Steamer zubereitet. «Um zu sehen, ob er gar ist, reicht es, mit dem Finger den Widerstand zu prüfen», erklärt Profi Germann. «Wenn er sich überall gleich weich anfühlt und sich die einzelnen Lamellen des Fleischs auf Druck trennen, ist er fertig.»

Myriam und Raphael Diaz schauen fasziniert zu, wie der Koch routiniert eine Sauce zubereitet und nebenbei Lauchstücke zum Rösten in den Ofen schiebt. «Ich kann Stunden in der Küche verbringen, das macht mich glücklich», sagt Mimi, und ihr Mann gibt zu, dass er zwar gerne esse, auf Schlittschuhen jedoch weit geschickter agiere als am Herd. «Aber für die Barbecues bin ich zuständig», ergänzt Diaz.

Familie Diaz kocht mit Silvio Germann 2021

Wertvolle Momente am Tisch: Für Raphael Diaz ist das Familienleben ein Weg, um abzuschalten.

Thomas Buchwalder

Und ist Mimi mal auf Heimatbesuch in Kanada, gibts bei Raphael Diaz auch bloss einfache Spätzli mit Mayonnaise. «Er hat mir dieses Menü bei einem Video-Call gezeigt, und ich konnte gar nicht glauben, dass man so etwas essen kann», sagt sie und lacht. «Immerhin habe ich in jener Woche mehrere Tore geschossen», antwortet Raphael Diaz mit unschuldigem Blick.

Küchenchef Silvio Germann ist nun bereit, das Essen aufzutragen. Der Zander an einer Beurre blanc mit Schnittlauchöl und Lauch begeistert Familie Diaz. «This is so so good», sagt Myriam, und ihr Mann ergänzt, gemeinsame Zeit zu Tisch seien wichtige Momente am Tag.

Und Raphael Diaz betont, dass ihn das Familienleben als Eishockeyprofi weitergebracht habe. «Mental bin ich ausgeglichener, ich kann besser abschalten und mich dann wieder besser auf den Sport fokussieren.» Die Zeiten, in denen ihn Gedanken über einen Fehlpass tagelang gequält haben, seien vorbei. Am gemütlichen Holztisch mit Mimi und Olivia gibt es wichtigere Dinge.

Von David Schnapp am 31.01.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer