1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. «Zusammen sind wir zwei gezündete Raketen»

Neues Duo Fabien Rohrer & Fabio Quattrocchi

«Zusammen sind wir zwei gezündete Raketen»

Das Tanzen hat die zwei Berner Buben zusammen gebracht. Nun bauen der dreifache Snowboard-Weltmeister Fabien Rohrer und der «Darf ich bitten?»-­Juror Fabio Quattrocchi an einer gemeinsamen Immobilien-Karriere. Und bald tanzen sie zusammen noch auf einer weiteren, aber richtigen Hochzeit.

Placeholder

Haben seit dem Lockdown ihre eigene neue Hebefigur: Bauplaner Fabio Quattrocchi (31, l.) und Immobilienhändler Fabien Rohrer (44).

Nik Hunger

Fabien und Fabio, wie habt Ihr euch gefunden?
Fabio Quattrocchi: Naja, als Kind habe ich Fabien Rohrer in jeder «Bravo Sport»-Ausgabe gesehen und man kann sagen, dass damalige Bild hat sich Backstage bei «Darf ich bitten» bestätigt. (Lacht)
Fabien Rohrer: Dort sind wir auch das erste Mal aufeinandergeprallt. Die Fetzen sind geflogen, wie wenn man Benzin ins Feuer wirft. Ich meine das positiv.
Quattrocchi: Wir haben uns als Berner Buben mit unkomplizierten und energetischen Charakteren auf Anhieb super verstanden. Mir persönlich war klar, dass aus dieser Freundschaft auch eine sehr interessante Zusammenarbeit entstehen könnte.

Nur ein paar Monate nach eurem ersten Treffen arbeitet Ihr nun wirklich zusammen.
Rohrer: Fabio ist ein wichtiger Partner in unserem Team geworden. Ich bin der Corona-Zeit sehr dankbar. Wir haben während der Pandemie viel Zeit zusammenverbracht und so ist auch die Idee der Zusammenarbeit entstanden.
Quattrocchi: Wir haben uns schon vor dem Lockdown getroffen. Da ich auch Fabiens Sohn Jeremy gehütet haben. Deshalb zogen wir unsere Treffen weiter. Nach einigen Gesprächen kamen wir zum Schluss, wir müssen uns zusammentun. Das fägt!

Mehr für dich

Wie lief es während dem Lockdown?
Quattrocchi: Geschäftlich und wirtschaftlich natürlich eher lau, dafür privat umso besser. Gerade diese Zeit hat uns wiederum schätzen lassen, was im Leben wichtig ist und wie viel Freundschaft und Familie bedeuten kann. Alles, was eben im hektischen Alltag zu kurz kommt.

Was schätzt Ihr aneinander?
Quattrocchi: Es gibt nur wenige Personen, bei denen ein Wort mehr Wert ist, als ein unterzeichnetes Dokument. Fabien ist eine solche Person. Rohrer: Fabio ist wie ich ein sehr offener und direkter Typ, auf den man zählen kann. Er ist innovativ, weiss, was er will und ist zackig, wie ich. Wir haben ein Sportlerherz daher sind wir zielorientiert und sehr diszipliniert. Auch wenn es nicht immer den Anschein macht! (Lacht)

Wer macht denn was?
Rohrer: Wenn ich die Vermarktung älterer Liegenschaften mache, erstellt Fabio eine Sanierungsliste. So wissen die Laien ganz genau, was, wann und vor allem welche Sanierungen anstehen oder zu machen sind. Quattrocchi:Grundsätzlich sind wir weiterhin unabhängig voneinander, da beide ihre eigenen Geschäfte haben. Immer öfters haben wir nun aber auch gemeinsame Projekte in den Bereichen der Immobilienvermarktung oder gar bei Gesamtumbauprojekten. Dabei ergänzen wir uns vollumfänglich, sei es bei unseren Netzwerken wie auch bei unseren Kompetenzen. Gerade bei Objekte, die sanierungsbedürftig sind und die meisten wegschauen, kommen wir zwei erst recht auf Touren. 

Placeholder

«Wir haben beide ein Sportlerherz, sind daher zielorientiert und sehr diszipliniert – auch wenns nicht immer den Anschein macht», sagt Fabien Rohrer.

Nik Hunger

Wer von Euch beiden ist verrückter?
Rohrer: Es sind zwei Raketen, die gezündet sind, wenn wir zusammen sind. Fabio ist ein sehr positiver Mensch. Wir lieben das Leben und vor allem das, was wir machen. Ob das nun Immobilien, Snowboarden oder Tanzen ist. Mittlerweile darf ich in seiner Tanzschule «The Stage» ein und aus gehen, um mein Tanzen zu verbessern.
Quattrocchi: Verrückter? Im Charakter Fabien, in der Kleidung ich.

Welches ist Ihr favorisierter Tanz?
Rohrer: Der West Coast Swing ist mein Tanz und Fabio mach Boogie Woogie und Rock’n Roll-Akrobatik.
Quattrocchi: Ja und Hip Hop ist noch zu erwähnen. Es gibt aber noch einige Tänze, die ich nach meiner Aktivkarriere noch lernen möchte. Ich sehe mich also schon mit Fabien in den West Coast Swing Stunden. : 
Rohrer: Und du hattest noch eine weitere schräge Idee. Fabio will, dass ich nächstes Jahr an seiner Hochzeit in Mallorca meinen Showtanz Jive von der Show «Darf ich bitten» vor allen Gästen noch einmal präsentiere. Ich werde es für seine Braut Giannina – und auch für Fabio tun.
Quattrocchi: Eigentlich war die Idee, Fabien als freien Redner bei unserer Zeremonie einzusetzen. Diese Aufgabe war ihm doch zu verantwortungsvoll. So haben wir uns zum gemeinsamen Jive entschieden, wo ich mich Fabien zu liebe als Tanzpartnerin zur Verfügung stelle. (lacht) Rohrer: Und du wirst dein «Bürzi» aufmachen!

Wenn Eure Partnerschaft und Freundschaft ein Tanz wäre, welcher wäre das?
Rohrer: Sicher kein Tango, zu tragisch. Sicher kein Walzer zu elegant. Der Boogie Woogie passt, glaube ich.
Quattrocchi: Der versprüht Spritzigkeit, Power und Lebensfreude. Das macht uns Zwei aus.

Von Aurelia Robles am 01.07.2020
Mehr für dich