1. Home
  2. Specials
  3. Travel 1/2019
  4. Kreuzfahrt Design Mein Schiff 2

Kreuzfahrt

«Mein Schiff 2» auf der Design-Welle

Samtige Sessel, goldige Tische, geflochtene Lampen. Auf der neuen «Mein Schiff 2» haben sich fünf bekannte Designer verwirklicht. Eine Entdeckungstour von ­heimeligen Ecken zu trendigen Bars.

Kreuzfahrt Mein Schiff 2 Design Mittelmeer
Glücksgefühle Der jüngste Flotten­zuwachs von TUI Cruises, die «Mein Schiff 2», punktet mit mehr Raum und stil-vollem Interieur. Joseph Khakshouri

Lissabon. Die portugiesische ­Kapitale gilt als Wiege der Entdecker. Von hier aus startete der Seefahrer Vasco da Gama seine Abenteuerreise nach ­Indien. Und Kolumbus rettete sich schwimmend in diese Stadt, als Piraten sein Schiff angriffen.

Dass das jüngste Flottenmitglied von TUI Cruises in Lissabon getauft wird, ist also kein Zufall: «Auf Ent­de­ckerkurs» lautet das Motto der neuen «Mein Schiff 2». «Unsere Gäste sollen fremde Welten mit uns erkunden», sagt Wybcke Meier, CEO von TUI Cruises. Die «Mein Schiff 2» ist – wie die im letzten Jahr in Dienst gestellte «Mein Schiff 1» – Teil einer neuen Generation. Beide Schiffe sind rund 20 Meter länger als ihre Vorgänger. «Bei der ‹Mein Schiff 2› haben wir einen Schwerpunkt auf bekannte Designer gesetzt», sagt Wybcke Meier. Fünf international renommierte Architekten und Ausstatter haben ihre Handschrift hinterlassen.

Kreuzfahrt Mein Schiff 2 Mittelmeer Lissabon
Premiere. Als erstes Kreuzfahrtschiff wird die «Mein Schiff 2» in Lissabon getauft. Joseph Khakshouri

Das zeigt sich auf den ersten Blick in der neu gestalteten Schaubar. Diese erinnert an ein hippes Lokal in einem urbanen Trendviertel. Kein Wunder! Die Bar wurde von Werner Aisslinger gestaltet, dem Mastermind, der unter anderem für den Look der angesagten 25hours Hotels verantwortlich ist. ­Seinem Stil bleibt der Designer auch auf hohe See treu: Stühle mit grünen und lila Samtbezügen, goldfarbene ­Tische und geflochtene Korb-Lampen. «Mojitos, Caipirinhas und Cuba Libre gehen hier oft über die Theke», sagt der Barkeeper aus Hamburg.

Auch das Tag & Nacht Bistro – ein Klassiker, der sich auf jedem «Mein Schiff»-Kreuzer findet – wurde von ­Aisslinger umgestaltet. Es erinnert mit Blumenkästen, floralen Mustern und Lichterketten nun mehr an ein Gartenfest als an eine Imbissbude. «Ich mag am liebsten die Pommes», sagt Kapitän Kjell Holm, der sich während seiner Pause am Nachmittag einen Snack gönnt. Auch hungrige Nachtschwärmer kommen auf ihre Kosten. Denn etwas zu essen gibt es – wie der Name schon sagt – rund um die Uhr.

Etwas reduzierter und schlichter erscheinen die Aussenbereiche: Das Pooldeck, die Lagune, aber auch die Open­-Air-Bars haben vom renommierten schwedischen Kollektiv Tillberg Design ein neues Gesicht bekommen. Wie schon auf der «Mein Schiff 1» hat die spanische Star-Designerin Patricia Urquiola alle Suiten eingerichtet. Von ihr stammt unter anderem auch das ­Interieur des «Igniv by Andreas Cami­nada» im Grand Resort Bad Ragaz. Das Raumkonzept der Grossen Freiheit am Heck des Schiffes ist neu offener gestaltet – und bietet mehr Platz. Die 167 Quadratmeter grosse Glas­fassade in Form eines Diamanten ist das Erkennungsmerkmal der Location. Hierher kommt man für einen Apéro bei Sonnenuntergang oder zum Digestif ­unter dem Sternenhimmel.

Wer es lieber ein bisschen rustikaler mag, geht ins «Ebbe & Flut». In der Bierbar gibt es 20 Sorten Craft Beer. Fällt die Entscheidung schwer, bestellt man sich das «Degustations-Menü». Zwickel, Pils, Rotbier, Pale Ale und India Pale Ale – eine Entdeckungsreise für den Hopfen-und-Malz-Gaumen. Das freut nicht nur die Gäste. Der Barkeeper weiss: «Hier stösst auch die Crew nach Feierabend zusammen an.»

Kreuzfahrt Mein Schiff 2 Lissabon Mittelmeer Design
Heimat auf See! Bei 13 verschiede­nen Kabinenkate­gorien findet jeder das Passende. Hier die Panorama-Suite. Joseph Khakshouri
Kreuzfahrt Mein Schiff 2 Lissabon Mittelmeer Ausstattung
Kleine Pause! Die Ausstattung an Bord ist gemütlich – und stilvoll. Joseph Khakshouri
Kreuzfahrt Mein Schiff 2 Lissabon Mittelmeer Tui Cruises CEO
Tauf-Gäste: Wybcke Meier (l.), CEO TUI Cruises, Sängerin und Schiffsgotti Carolin Niemczyk (von der Band Glasperlenspiel), Kapitän Kjell Holm. Joseph Khakshouri

Kalorien abbauen und Promille rausschwitzen kann man auf der Joggingstrecke auf Deck 14. Die 438 Meter lange Bahn verlangt mit einer Steigung von bis zu 6,7 Prozent durchaus etwas ab. Das deutsche Designbüro 3deluxe, das seit der «Mein Schiff 1» für TUI Cruises arbeitet, war für die Gestaltung der Deckflächen und Sportbereiche verantwortlich. Die rund um die Uhr geöffnete Arena dient nicht nur als grosse überdachte Sporthalle für Fuss- und Basketballspiele. Kletteraffine Gäste kön­nen sich hier auch an einer Boulderwand austoben. Und wer Glück hat, kann den Tänzerinnen und Tänzern
des Bord-Ensembles bei den Proben ­zuschauen.

Auf dem deutschen Schiff findet man auch da und dort ein bisschen ­Heimat: Zurzeit arbeiten neun Schweizerinnen und Schweizer an Bord. Eine davon ist Veronika Maiwald, 27, aus Brunnen SZ. Sie ist First Purser. Will heissen: Sie sorgt für einen reibungs­losen Ablauf beim Check-in und Check-out der rund 2500 Passagiere und regelt mit allen Hafenbehörden und Schiffsagenturen die Ein- und Ausklarierung des Schiffes. «Ich liebe diesen Job, weil er so abwechslungsreich ist», sagt ­Maiwald. Auch wenn es medizinische Notfälle mit den Passagieren gibt, ist sie zur Stelle und alarmiert die Not­-ärzte. «Ich trage viel Verantwortung.» Die Schwyzerin arbeitet sechs Monate ohne Unterbruch, sieben Tage die ­Woche. «Das war schon eine grosse Umstellung, aber die Herausforderung gefällt mir.» Wenn sie nicht auf hoher See unterwegs ist, lebt sie inzwischen in Mexiko. Auch Silvan Walder, 37, aus Wald ZH hat sich ­Mexiko als Wahl­heimat ausgesucht. Aber nur, wenn er nicht gerade als Souschef auf dem Kreuzfahrtschiff arbeitet. Im Haupt­restaurant Atlantik bekochen Walder und ein Team von 230 Mitarbeitenden pro Abend bis zu 1400 Gäste. «Oft ­müssen wir flexibel sein und improvisieren», sagt er. Viel Zeit und Platz habe man bei der Arbeit auf hoher See nämlich nicht. Und wenn der Chef selber mal Hunger, aber keine Lust zum Kochen hat? «Dann esse ich am liebsten einen Döner auf Deck 12», sagt Walder und lacht, bevor er sich wieder seinen dampfenden Töpfen widmet.

Wer den Tag mit einem «Bettmümpfeli» abschliessen will, ist auf Deck 12 genau richtig: in der Eis Bar by Bruno Gelato. Hier bekommen Schleck­mäuler alles, was das Herz begehrt – etwa Spaghetti-Eis, Schokoladen­becher und über ein Dutzend Glacesorten. Der neuste Hit? Buttermilch mit roter Grütze! Auf dem Schiff gibt es ­tatsächlich immer ­etwas zu ­entdecken – und sei es nur eine neue Glacesorte.

Tui Cruises Kreuzfahrt Mein Schiff 2 Mittelmeer
Klarschiff. Veronika Maiwald, 27, aus Brunnen SZ hilft als First Purser den Passagieren bei Problemen. Joseph Khakshouri
Tui Cruises Kreuzfahrt Mein Schiff 2 Restaurant
Saftiges Stück: Auf dem Schiff gibt es zwölf Restaurants und Bistros. Beliebt: das «Surf & Turf» – ein Steakhouse. Joseph Khakshouri
Tui Cruises Kreuzfahrt Mein Schiff 2 Souschef Kueche
Volldampf. Silvan Walder, 37, aus Wald ZH arbeitet als Souschef mit einem Team von 230 Mitarbeitern. Joseph Khakshouri
Tui Cruises Kreuzfahrt Mein Schiff 2 Mittelmeer Jogging
Laufspass! Die 438 Meter lange Joggingstrecke auf Deck 14 ist ein Highlight für Sport-begeisterte. Joseph Khakshouri

5 for the road

Reisen Diverse Routen, z. B. 12 Tage Mittelmeer ab Mallorca für CHF 1305.–.
Hingucker Die Schaubar, gestaltet von Werner Aisslinger (Star-Designer, u. a. 25hours Hotels).
Essen Fischmarkt: A-la-carte-Restaurant mit integrierter Sushi-Bar.
Sport Fit wird man im grossen Gym mit Blick auf Pool und Meer.
Internet Das WLAN ist schnell, aber nur bei den Suiten inbegriffen.

Von Silvana Degonda am 23. April 2019