1. Home
  2. Specials
  3. Travel 2/2019
  4. Robinson Club: Kos – Voll verspielt

Robinson Club

Kos – Voll verspielt

Im Robinson Club Daidalos sind auch die Kleinsten herzlich willkommen. Dort gönnen sich Claudia Lässer, Mami ­Elisabeth und Tochter Linn eine Auszeit – mit viel Spass und Sport.

Robinson Club, Daidalos, Griechenland, Insel, Kos, Claudia Lässer

Unbegrenzt. Unterhaltung für die Kids, Segeltörn für die Grossen. Im Robinson Club Daidalos in ­Kardamena ist alles möglich.

Flurina Rothenberger

Es ist kurz nach neun Uhr, der Pool am Strand von Kos noch menschenleer, nur eine ist schon ganz aufgeregt: «Mami, wo ist meine Taucherbrille?» Linn Lässer, 5, weiss gar nicht, wo anfangen. Soll sie tauchen oder doch lieber eine Runde auf dem pinken XXL-Flamingo drehen? Und wann soll sie bei so vielen tollen Optionen eigentlich Zmorgen essen?

«Ich lerne gerade, was es heisst, los­zulassen», sagt Claudia Lässer, 42, während sie mit ihrem Mädchen im ­Wasser tollt. Die beiden sind nicht ­allein nach Griechenland in den Robinson Club Daidalos gereist. Claudias Mama Elisabeth Lässer, 69, ist auch mit von der Partie. «Zum Glück habe ich sie an meiner Seite», resümiert Claudia. Und fügt gleich an: «Linn ­bekomme ich hier ja kaum mehr zu ­Gesicht.» Das Angebot des Roby Club, so der Name des Mini­clubs, sei so umfangreich, dass ihre Kleine gar nicht genug bekomme.

«Heute Abend führen wir für alle Gäste ein Theater auf», sagt Linn stolz. Am Nachmittag stehen noch Proben auf dem Programm. «Linn fühlt sich hier so wohl und aufgehoben, dass ich gerade ganz unverhofft das Abnabeln lerne», sagt Mama Claudia. Das sei aber super so. «Als Einzelkind hat Linn hier viele Gschpänli gefunden. Die Rasselbande wird täglich morgens und nachmittags für je zwei Stunden im Kinderclub betreut.» Dort ist für jedes Kind was Passendes dabei: Malatelier, Bastelraum, Minipool, Bahn für Bobbycar-Rennen – der Roby Club von Daidalos lässt kleine Herzen höherschlagen.

Dass sich die drei Frauen den ­Robinson Club ausgesucht haben, ist kein Zufall: «Ich war vor zehn Jahren zum ersten Mal in einem Robinson Club auf Mallorca», erzählt Claudia. «Da habe ich mich quasi mit dem Clubvirus in­fi­ziert.» Zu Hause arbeitet Claudia in ­einem 80-Prozent-Pensum als Leiterin von Teleclub Sport, Teleclub Zoom und als Mitglied der Geschäftsleitung. In ­keinem anderen Urlaub findet sie so gut ihre Balance wie in den Clubs. «Ich habe hier sogar wieder angefangen zu me­ditieren.» Während Linn im Roby Club ist und Grosi Elisabeth ihren lädierten Rücken im Aquafit trainiert, nutzt Claudia die ruhigen Stunden, um einfach mal ein Buch zu lesen, Sport zu machen – oder eben, um zu meditieren.

Robinson Club, Daidalos, Griechenland, Insel, Kos, Claudia Lässer

Auspowern. Bei den täglichen Sportlektionen findet Claudia Lässer ihre Mitte.

Flurina Rothenberger
Robinson Club, Daidalos, Griechenland, Insel, Kos, Claudia Lässer

«Bootfahren hat mich schon ­immer fasziniert», sagt ­Claudia Lässer.

Flurina Rothenberger
Robinson Club, Daidalos, Griechenland, Insel, Kos, Claudia Lässer

Residenz. In den blau-weissen traditionel­len Häuschen inmitten ­einer üppigen Garten­anlage lässt es sich herrlich schlafen.

Flurina Rothenberger
Robinson Club, Daidalos, Griechenland, Insel, Kos, Claudia Lässer

Quality-Time. Beim «Sünnele» auf den luxuriösen ­Liegen kommen Mutter und Tochter zur Ruhe.

Flurina Rothenberger
Robinson Club, Daidalos, Griechenland, Insel, Kos, Claudia Lässer

Inselglück. Am feinen Sandstrand lassen die Lässers den Tag am liebsten ­ausklingen.

Flurina Rothenberger

«Vor zehn Jahren machte ich das erste Mal in einem Robinson Club Ferien»

Nach dem morgendlichen Bade­spass mit Mami und Grosi steht für Linn etwas ganz Besonderes auf dem Programm: Die Kinderbetreuerin Nikki, 20, schminkt ihr einen Schmetterling aufs Gesicht. «Das ist mein Lieblings­tier!», ruft Linn, bevor sie mit ihren ­neuen Club-Freundinnen und -Freunden davon­rennt. Auch Linn ist bereits Robinson Cluberfahren. «Aber jetzt mit fünf Jahren erlebt sie bewusst, wie vielseitig ein Club sein kann, und sie ist motiviert, ­alles zu nutzen», sagt Claudia.

Seit drei Jahren ist es das erste Mal, dass Claudia mehr als eine Woche am Stück Ferien im Ausland macht. ­Einziger Wermutstropfen: Ihr Partner und Papi von Linn, Simon Raeber, 47, hat es zeitlich nicht einrichten können, mitzureisen. «Wir telefonieren aber täglich und chatten viel», sagt Claudia. Die TV-Frau und der Psychologe sind seit acht Jahren ein Paar. Eine Hochzeit ist nicht in Sicht. «Wir finden es romantisch, in wilder Ehe zu leben.»

Simon ist auch ohne Trauschein der Fels in Claudias Brandung. Als ihr Vater vor eineinhalb Jahren über­raschend verstarb, hat er sie mit viel Feingefühl und Liebe durch die Krise begleitet. Der tragische Verlust hat nicht nur Claudia und Simon, sondern auch Claudia und ihre Mutter Elisabeth noch näher zusammengebracht. Beim abendlichen Spaziergang geniesst das Trio den wunderschönen, weitläufigen Hotelstrand. Zusammen mit dem feinen Sand macht er diesen Robinson Club zu einem magischen Ort. Nur eine hat wieder ein bisschen Freizeitstress: «Mami, Mami!», ruft Linn. «Ich muss los, die Theater­probe ruft!»

Robinson Club, Daidalos, Griechenland, Insel, Kos, Claudia Lässer

Traumpanorama. Die Anlage liegt sechzig Meter über dem Meer auf einer Klippe.

Flurina Rothenberger
Robinson Club, Daidalos, Griechenland, Insel, Kos, Claudia Lässer

Badespass. Der Strandpool bietet Raum zum fröhlichen Mami-Tochter-Planschen.

Flurina Rothenberger
Robinson Club, Daidalos, Griechenland, Insel, Kos, Claudia Lässer

Zmorgenbuffet. Müesli, Brötli, frische Eierspeisen und Früchte: Das freut den Gourmet am ­Morgen.

Flurina Rothenberger
Robinson Club, Daidalos, Griechenland, Insel, Kos, Claudia Lässer

Minimagie. Linns Lieblings­beschäftigung im Kinderclub: Gesichter ­schminken.

Flurina Rothenberger

«Linn hat hier innert kürzester Zeit viele Gschpänli gefunden»

5 for the road

Anreise Bis zu dreimal wöchentlich Direktflug ab Zürich mit Edelweiss.
Hotel Robinson Club Daidalos Gross­zügige Anlage mit Schräglift zum Traumstrand. bit.ly/2k07zuI
Reustaurant Top: die Terrasse des Haupt­restaurants (Buffet), Spezialitäten­restaurant mit griechischer Küche.
Drinks Strandbar und im Nite Club.
Sport Gym, Power Plate, Open-Air-WellFit-Ebene und gegen Gebühr ­Personal Training.

Infos: www.tui.ch, Tel. 0848 848 444

Von Maja Zivadinovic am 4. Oktober 2019