Boris Becker Teenie: So geht es seiner Tochter heute

Anna Ermakova hat zwar einen berühmten Vater, taucht aber selbst selten in der Öffentlichkeit auf. Jetzt zeigt sich die Rothaarige bei einem Shooting in der Zeitschrift «Gala» und plaudert über die Schule und ihre aktuellen Sorgen. 
Anna Becker und ihre Mutter Angela Ermakova
© Dukas

Boris Beckers Tochter Anna Ermakova stolziert mit Mama wie eine Lady durch London.

Als Boris Becker 2000 seine erste Tochter bekam, hat der heute 45-Jährige ihre Geburt alles andere als gefeiert und zunächst sogar die Vaterschaft abgestritten. Doch schnell wurde klar, dass Anna Emarkova tatsächlich sein Kind ist - schliesslich ist sie ihrem Erzeuger wie aus dem Gesicht geschnitten. Die inzwischen 13-Jährige hat ihren Vater seit zwei Jahren nicht gesehen, ist in seinem aktuellen Buch «Das Leben ist ein Spiel» zu lesen. Und auch sonst tauchte der Beckerspross selten irgendwo in den Medien auf. Jetzt hat sie ihr erstes Modeshooting mit der «Gala» hinter sich. Im Interview mit der Zeitschrift spricht sie über ihren Alltag - doch über die Beziehung zu ihrem berühmten Vater schweigt sie. 

Das 1.76 Meter grosse Mädchen scheint ein ganz normaler Teenager zu sein: Sie ist ein Fan der Band One Direction und freut sich, wenn ihre Zahnspange endlich weg kommt. Ausserdem ist es ein persönliches Highlight, dass sie beim Fotoshooting geschminkt wird: «Ich darf ja nie Make-up tragen, nicht mal Lipgloss. Das ist in meiner Schule verboten. Nagellack auch - und meine Mutter ist auch so streng, sie verbietet mir das sogar in der Freizeit», sagt Anna Ermakova.

Ihre Mutter Angela Ermakova, 45, ist beim Fototermin dabei und schaut, dass ihre Tochter einen geraden Rücken hat. Über Boris Becker, mit dem sie Anna damals auf einer Treppe in einem Londoner Nobelrestaurant gezeugt hat, verliert sie kein böses Wort. Für die Russin ist das Wohl und das Selbstbewusstsein ihrer Tochter das Wichtigste. «Nur wenn man selbstbewusst ist, kann man auch grosse Dinge bewegen. Und ohne Disziplin geht gar nichts. Fünf Tage in der Woche gehts es nur um die Schule - bis in den späten Abend macht Anna ihre Hausaufgaben», erzählt die Mutter. Vor der Kamera zu stehen und tolle Kleider zu tragen, war bestimmt eine willkommene Abwechslung für die fleissige Schülerin. In der Schule lernt sie übrigens Spanisch und nicht Deutsch.

Anna Becker
© Gala/Christian Barz

Die 13-Jährige Anna Ermakova durfte in Cannes vor der Kamera posieren und ausnahmsweise ihre Schuluniform ablegen.

Auch interessant