Tagebuch einer Analyse, Theater Anna G. bei Freud auf der Couch

Anna G. bei Freud auf der Couch
Anna G. bei Freud auf der Couch

Ende der 1980er-Jahre: Anlässlich einer Hausräumung werden in Zürich die Tagebuchaufzeichnungen einer Frau entdeckt. Sie stammen aus der Feder von Anna G. und sind das ungewöhnliche Protokoll ihrer Psychoanalyse bei Sigmund Freud. Ein für die Wissenschaft sensationeller Fund.

Die junge Ärztin Anna, 27, ist verlobt. Bald soll die Hochzeit stattfinden. Doch hegt sie immer grössere Zweifel und sucht Hilfe beim 65-jährigen Sigmund Freud. Während ihrer Therapie von April bis Juli 1921 protokolliert sie nicht ohne Witz und Ironie die Analyse, ihre Träume und Freuds Deutungen. «Sie streifen so nah am Geheimnis» ist ein geradezu poetischer Seelenstrip mit Graziella Rossi und Helmut Vogel.

Sogar Theater Zürich
2./3./4. Oktober


Alle Events im Überblick »
Auch interessant