ESC 2011 Anna Rossinelli fährt nach Düsseldorf

Die Schweiz hat sich für einen Eurovision-Song-Contest-Teilnehmer entschieden: Anna Rossinelli fährt im Frühjahr 2011 nach Düsseldorf um die Heimat am Musikwettbewerb zu vertreten.
Sie ist die grosse Schweizer Hoffnung für den «Eurovision Song Contest» 2011: die Baslerin Anna Rossinelli.
© zvg Sie ist die grosse Schweizer Hoffnung für den «Eurovision Song Contest» 2011: die Baslerin Anna Rossinelli.

Während rund zweieinhalb Stunden gaben die zwölf Finalisten ihr Bestes in der Eurovision-Song-Contest-Entscheidungsshow. Sven Epiney moderierte, Peter Räber, Pepe Lienhard, Baschi, Francine Jordi und Nik Hartmann bildeten die Experten-Runde. Etwas nach 22.30 Uhr gab Epiney die Entscheidung bekannt. Die meisten Zuschauer stimmten für die Baslerin Anna Rossinelli. Sie darf im Frühjahr 2011 mit ihrem Song «In Love for a While» an den ESC nach Düsseldorf fahren. Klar ist bereits jetzt, dass sie gegen die Deutsche Lena Meyer-Landrut antreten wird. Diese darf ihr Heimatland nach ihrem diesjährigen Sieg nämlich gleich nochmal vertreten. 2010 vertrat Michael von der Heide die Schweiz in Oslo, hatte aber mit «Il pleut de l'ôr» keine Chance.

Auch interessant