Pre-Oscar-Dinner bei Arthur Cohn Arthur statt Oscar

Wo trifft sich die Elite der Traumfabrik? Klar, beim Schweizer Arthur Cohn!

Die Einladung an sein jährliches Pre-Oscar-Dinner in Los Angeles kommt einem Ritterschlag gleich. Wer zu den 43 Auserwählten von Arthur Cohn zählt, trifft auf die Spitzenleute der Filmgiganten Dreamworks und New Line, auf die Star-Agenten und mächtigen Anwälte, die die ­Millionen-Gagen der Stars aushandeln. Und: auf den sechsfachen Oscar-Preisträger persönlich!

Zum erlauchten Kreis gehören dieses Jahr die Stars von Cohns neustem Film «The Yellow Handkerchief» Maria Bello und Eddie Redmayne. Auch dabei sind die Schauspielerin und Taufpatin von Angelina Jolie Jacqueline Bisset und Veronique Peck, die Witwe der Hollywood-Legende Gregory Peck.

Der Schweizer Filmproduzent – stets mit gelber Krawatte – gibt zu jedem seiner Gäste in der Begrüssungs­rede eine kleine Anekdote zum Besten. Als Tischkarten dienen Praliné-Schachteln der Confiserie Hanselmann in St. Moritz. Eigens vom Gastgeber mit rotem Filzstift beschriftet.

Frauke Ludowig, die RTL-Society-Moderatorin, meint deshalb überzeugt: «Der Abend kann wirklich den gleichen Namen tragen wie meine Sendung: ‹Exclusiv›!»

Auch interessant