Sonnenbrillen Audrey lässt grüssen

Frühmorgens an der 5th Avenue in New York City, ein schwarzes Kleid, ein Croissant und eine schwarze XL-Sonnenbrille.
Mit einer Prise Eleganz (Bezugsquellen und Preise anschliessend zum Artikel)
© Fotostudio Schweizer Illustrierte, Geri Born Mit einer Prise Eleganz (Bezugsquellen und Preise anschliessend zum Artikel)

Dieses Bild von Audrey Hepburn aus dem Film «Frühstück bei Tiffany» hat definitiv Kult-Status! Ob privat oder in Filmen wie «Charade», «Ein Herz und eine Krone» oder «Sabrina»: Die unsterbliche Stil-Ikone der 50er- und 60er-Jahre ist nicht nur für die exquisite Wahl ihrer Kleider bekannt, sondern auch dafür, wie sie mit ihren Sonnenbrillen unsterbliche Looks kreierte.

Wunderschön anzuschauen im kürzlich erschienenen Bildband «Audrey Hepburn – Eine Hommage in Fotografien» (Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag) oder aktuell in der Ausstellung «… And God Created Woman» zusammen mit Leinwandgöttinnen wie Marilyn Monroe, Brigitte Bardot, Elizabeth Taylor, Sophia Loren und Catherine Deneuve (www.lastgallery.com).

 

Bezugsquellen und Preise zum Bild:
Body Thelma und Skirt Crea von Agent Provocateur, CHF 780.–/385.–
Handschuhe von Una, Zürich, CHF 160.–
Sonnenbrillen (von oben nach unten):
Modell von Marni, gibts bei Mykita, Zürich. CHF 393.–
Modell von Tom Ford, bei Burri Optik, Zürich, CHF 495.–
Modell Isabella, CHF 479.– und Modell Janis CHF 479.–,
beide von Mykita.
www.mykita.com

Auch interessant