Fussball-WM 2010 Aus der Traum

Aus die Maus. Die Schweiz schafft es an der Fussball-WM 2010 nicht einmal ins Achtelfinale. Das 0:0 im letzten Gruppenspiel gegen Honduras reicht nicht, um weiterzukommen.
Riesige Enttäuschung bei den Schweizer Fans! Die Nati fliegt noch vor den Achtelfinals der WM 2010 wieder nach Hause.
© RDB/KEY/KEYSTONE/SIGI TISCHLER Riesige Enttäuschung bei den Schweizer Fans! Die Nati fliegt noch vor den Achtelfinals der WM 2010 wieder nach Hause.

Der Sieg gegen Spanien im ersten Gruppenspiel der Schweiz an der Fussball-WM 2010 in Südafrika hat Träume geweckt - die nun jäh zu Ende geträumt sind. Im letzten Gruppenspiel gegen Honduras bringt die Nati nur ein 0:0 zustande. Zwei Tore hätte sie schiessen müssen, um in die Achtelfinals einzuziehen.

Enttäuschte Gesichter machten sich nicht nur bei den Schweizer Fans breit - auch bei den Nati-Spieler. Goalie Diego Benaglio lief kopfschüttelnd vom Feld. Vielen wird er als der wahre Held der WM in Erinnerung bleiben: In den drei Gruppenspielen zeigte er eine persönliche Glanzleistung.

 

Auch interessant