Harry Potter Ausgezaubert! Der letzte Film feiert Premiere

Tausende Menschen warten in London am Trafalgar Square bereits auf den Anfang vom Ende: Am 7. Juli 2011 feiert der letzte von insgesamt acht Harry-Potter-Filmen Premiere. SI online blickt zurück auf die zauberhaften zehn Jahre.

Am 4. November 2001 feierte die erste Harry-Potter-Verfilmung Premiere in London. Emma Watson, Daniel Radcliffe und Rupert Grint - die drei Hauptdarsteller - waren alle zwischen elf und 13 Jahren alt und lächelten überwältigt in hunderte von Kameras. Heute, zehn Jahre später sind sie erwachsen, andere Rollen spielten sie kaum - bisher. Denn jetzt, da das Zauber-Abenteuer in «Harry Potter And The Deathly Hallows» sein Ende findet, suchen sie nach neuen Aufgaben.

Potter-Darsteller Daniel Radcliffe, 21, zum Beispiel spielt in Stücken am Broadway mit. Er weiss aber auch: «Ich habe nicht wirklich den Körper und die Statur eines Actionhelden.» Deshalb sei es ein Abenteuer gewesen, während der letzten Jahre bei Stunts zum Beispeil aus dem Wasser zu fliegen. Ob wieder einmal eine solche Chance kommt? Er bezweifelt es. Fortan will sich Radcliffe auch vermehrt wieder um sich selbst kümmern, denn der plötzliche Ruhm hatte auch seine Schattenseiten: Mit 18 Jahren verfiel er dem Alkohol. «Einige Jahre lang dachte ich, ich müsste das Leben eines Superstars führen», erklärte er unlängst der «GQ». Er sei froh, sei nie ein Foto von einem seiner Abstürze aufgetaucht.

Emma Watson, 21 - sie spielte Hermine Granger - wollte sich zuerst auf ihr Literatur-Studium an der Brown University in Amerika konzentrieren, legte es nun doch auf Eis - zugunsten ihrer Model- und Schauspielkarriere. Ob sie ihren Erfolg beibehalten kann? Schliesslich fühlt sie sich in Los Angeles unwohl, erzählte sie vor Kurzem. Der Mager- und Schönheitswahn mache ihr allzu fest zu schaffen, das sei nichts für sie.

Während Radcliffe und Watson in den Medien zurzeit omnipräsent sind, ist es um den dritten im Bunde - Rupert Grint, 22 - ruhiger. Er feilt an seiner Schauspielkarriere, wird demnächst in mehreren Filmen zu sehen sein: Sein komödiantisches Talent möchte er in «Eddie The Eagle» unter Beweis stellen. Er spielt den Skispringer-Clown von der Olympiade 1988. Ernster wirds bei «Comrades», einem Drama über Piloten im Zweiten Weltkrieg.

Die letzte Szene von «Harry Potter And The Deathly Hallows»:

Blicken Sie mit SI online zurück auf die letzten sieben Harry-Potter-Filme:

«Harry Potter And The Philosopher's Stone» - 2001

«Harry Potter And The Chamber Of Secrets» - 2002

«Harry Potter And The Prisoner Of Azkaban» - 2004

«Harry Potter And The Goblet Of Fire» - 2005

«Harry Potter And The Order Of The Phoenix» - 2007

«Harry Potter And The Half-Blood Prince» - 2009

«Harry Potter And The Deathly Hallows» - 2010

Auch interessant