Luca Hänni «Beatrice, vergiss deine Freunde nicht»

Niemand weiss besser, was seit Samstag in Beatrice Egli vorgeht als Luca Hänni. Er hat die Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» vergangenes Jahr selbst gewonnen. In der «Schweizer Illustrierten» gibt der 18-jährige Berner der frisch gekürten Siegerin zehn Überlebens-Tipps.
Zwei erfolgreiche Schweizer in Deutschland: Beatrice Egli aus Pfäffikon SZ siegte am Samstag bei «DSDS», Luca Hänni aus Uetendorf BE hat die Castingshow im vergangenen Jahr gewonnen.
© Adrian Bretscher/SI Zwei erfolgreiche Schweizer in Deutschland: Beatrice Egli aus Pfäffikon SZ siegte am Samstag bei «DSDS», Luca Hänni aus Uetendorf BE hat die Castingshow im vergangenen Jahr gewonnen.
  1. Am Boden bleiben
    Jetzt bloss nicht abheben. Du weisst nie, was dich in einem Jahr erwartet. Familie und Freunde lassen uns nicht vergessen, woher wir kommen.
     
  2. Eigene Linie durchziehen
    Es ist wichtig, dass du dir nichts aufschwatzen lässt, was nicht zu dir passt. Vielleicht findet plötzlich jemand, du solltest es mal mit Rock statt mit Schlager probieren. Mach das nur, wenn du selbst Lust darauf hast.
     
  3. Voller Einsatz
    Ferien sind für die nächsten paar Monate gestrichen. Aber wer sein Ziel wirklich erreichen will, kann gut für eine Weile darauf verzichten.
     
  4. Privates und Berufliches trennen
    Du kannst nicht alles vor der Öffentlichkeit geheim halten, aber ich würde auch nicht alles preisgeben. Hier ist es wichtig, einen guten Mittelweg zu finden. Am besten, du wirst dir klar, worüber du lieber nicht reden willst. Ich zum Beispiel mag es gar nicht, wenn jemand zehnmal nacheinander Fragen zum Thema Geld stellt.
     
  5. Salamitaktik
    Bei dir warten jetzt alle darauf, endlich mal deinen Freund zu sehen. Am besten ist es wohl, du zeigst möglichst früh «wie nebenbei» ein Bild. Dann gibt es nicht so ein «Gschtürm».
     
  6. Möglichst viel schlafen
    Die Zeit dafür ist manchmal knapp, deshalb musst du sie nutzen, um auf der Bühne fit zu sein.
     
  7. Ingwertee trinken
    Das mache ich auch, der ist gut für die Stimme.
     
  8. Handynummer schützen
    Lieber nicht mit dem eigenen Handy - oder nur mit unterdrückter Nummer - telefonieren. Sonst gibts schnell Anrufe von überall her. Ich musste meine Nummer schon dreimal wechseln.
     
  9. Familie und Freunde nicht vergessen
    Zeitweise habe ich so viele Termine, dass ich kaum dazu komme, daheim vorbeizuschauen. Deshalb gebe ich mir Mühe, immer wieder mal anzurufen oder zu schreiben.
     
  10. Sich ein Ziel setzen
    Das spornt dich an, wenn du mal müde bist. Ich habe mir von Anfang an vorgenommen, eine gute Tour zu machen und auf jeden Fall ein zweites Album aufzunehmen. Beides ist mir gelungen. 

Sehen Sie in der aktuellen «Schweizer Illustrierten» Nr. 20, wie Beatrice Egli ihren Sieg mit der Familie feierte und wovor Francine Jordi die «DSDS»-Gewinnerin warnt - seit Montag, 13. Mai, am Kiosk - oder auf Ihrem iPad.

Weitere Artikel zu «DSDS» finden Sie im Dossier von SI online.

Auch interessant