«GNTM»» Beim Shooting lauert der Tod

In Mitte von Hunderten leblosen Fischen müssen die Kandidatinnen der Castingshow «Germany's Next Topmodel» diese Woche posieren. Das passt nicht allen.
Heidi Klum sucht 2012 zum siebten Mal «Germany's Next Topmodel».
© Getty Images Heidi Klum sucht 2012 zum siebten Mal «Germany's Next Topmodel».

Vergangene Woche liessen sich die «Germany's Next Topmodel»-Kandidatinnen als Raubtiere ablichten. Diese Woche gehts ähnlich weiter, jedoch unter Wasser. «Heute werden die Mädchen als Meerjungfrauen in einem Netz über einem Fischerboot hängen, mit stinkigen Fischen um sie herum», erklärt Chefjurorin und Supermodel Heidi Klum.

Langhaar-Perrücken, ein luxuriöses Make-Up und tote Tiere. Das kommt nicht jedem Mädchen gelegen. Der 21-jährigen Sara sind diese Voraussetzungen nicht geheuer. «Ich kann das nicht! Ich schwöre, ich kann das nicht», reklamiert sie. Ob sie sich doch noch überwinden wird?

Andere Nachwuchsmodels freuen sich aber auf das Shooting. Allen voran zeigt sich Sarah-Anessa, 18, begeistert: «Ich habe mir schon immer gewünscht, so ein Meerjungfrau-Shooting zu haben.»

Wer sich zu den Fischen traut, bei wem wieder Tränen fliessen und wer rausfliegt, sehen Sie bei «Germany's Next Topmodel», immer donnerstags um 20.15 Uhr auf ProSieben.

Alles zu «GNTM» finden Sie im grossen Dossier von SI online.

Auch interessant