«Bauer, ledig, sucht...» Bewährungsprobe für David und Regula

Fast fünf Monate müssen sich David und Regula gedulden, bis sie ihre Liebe wieder geniessen können. Denn der Landwirt muss gleich nach der Hofwoche in die Rekrutenschule einrücken. Erst vor kurzem entflammte beim «Bauer, ledig, sucht...»-Paar die Liebe. Hofdame Regula zeigt SI online die ersten Bilder von ihrem David im Militär.

Endlich haben sie sich bei «Bauer, ledig, sucht...» gefunden, schon wieder müssen sie sich trennen: Jung-Bauer David, 21, und Regula, 21, können nach all den kleinen Streitereien die Finger kaum mehr von einander lassen, küssen sich unentwegt und sind frischverliebt. Doch das Glück währt nicht lange, denn David musste gleich nach der Hofwoche ins Militär einrücken. Ganze 18 Wochen sehen sie sich nur noch an den Wochenenden. Trotzdem ist für beide klar: Sie wollen diese Zeit durchstehen, und ihr Glück ab November geniessen.

Die ersten Tage im Dienst sind schwierig für David. Per SMS schreibt er seiner Regula, dass es extrem streng sei und er am liebsten nur noch schlafen wolle. Doch einen Lichtblick gibt es: Jedes Mal, wenn der Bauer Ausgang hat, kann er seine Regula treffen, die ganz in der Nähe seiner Kaserne wohnt. «Wenn's schön ist, grillieren wir mit seinen Militärkollegen oder machen eine Stadttour», erzählt Regula SI online. Romantische Stunden sind rar: «Teilweise treffen wir uns bei mir Zuhause und geniessen die gemeinsame Zeit.» Es sei aber auch schon der Fall gewesen, dass David einfach auf ihrem Sofa eingeschlafen sei und sie gar nichts von ihm hatte.

Die Wochenenden verbringt das Paar dann meistens zusammen: «Am Samstag sind wir in Zürich bei seiner Familie, am Sonntag gehen wir zurück nach Bern - und am Abend muss er in die Kaserne.» Und für Regula ist klar: «Ich kann mir meine Zukunft mit David vorstellen - Militär hin- oder her.»

Auch interessant