Stewart, Pattinson & Co. Bis(s) bald! «Twilight»-Stars verabschieden sich

Ein letztes Mal schritten die «Twilight»-Stars über den eigens für den Anlass ausgerollten schwarzen Teppich. In Los Angeles stellten Robert Pattinson, Kristen Stewart und Co. am Montag den letzten Teil der Vampir-Saga vor.

Auf den 12. November 2012 haben die Fans seit Wochen oder gar Monaten hingefiebert: Am Montagabend wurde im Nokia Theatre in Los Angeles der letzte Film der «Twilight»-Saga vorgestellt. Mit «Breaking Dawn - Part 2» findet die Vampirsaga sein Ende, das nicht nur die Fans bedauern. Robert Pattinson, der während der letzten Wochen derbe Witze über die «Twilight»-Story gerissen hat, hat mittlerweile wohl auch das Ende dieser Ära bemerkt. Dem Portal EOnline.com sagte er: «Ich bin mir sicher, dass ich das alles in einem Jahr vermissen werde.» Er könne sich gar vorstellen, irgendwann wieder in eine Vampir-Rolle zu schlüpfen. Mit dieser Aussage schürt er die Hoffnungen der Fans. 

Ob es wieder an der Seite von On-Off-Freundin Kristen Stewart sein wird? Nach dem Seitensprung-Drama haben sich die beiden wieder zusammengerauft, bewerben den gemeinsamen Streifen. Die letzte Filmpremiere sei wie eine grosse After-Party, sagt Kristen. «Es ist dieses Gefühl, das mir fehlen wird: diese ganze Aufregung!»

Auch Ashley Greene, sie spielt Vampirin Alice Cullen, fällt der Abschied schwer, wie sie kürzlich der Zeitschrift «Seventeen» offenbarte. «Ich hoffe, die Fans sehen in mir weiterhin meinen Filmcharakter.» Sie geniesse es, dass bei der «Twilight»-Fangemeinde mittlerweile die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verschwommen seien. 

Die Bilder von der Premiere sehen Sie in der Bildergalerie von SI online.

Auch interessant