MTV Movie Awards Bösewichte, blanke Busen & bekiffte Musiker

Die Filme «Marvel's The Avengers» und «Silver Linings» räumen ab, Moderatorin Rebel Wilson mischt mit einer Brust-Attrappe auf, und Rapper Snoop Dogg raucht mit Kesha einen Joint. SI online fasst das Wichtigste der diesjährigen MTV Movie Awards zusammen.

Der Superheldenstreifen «Marvel's The Avengers» ist der grosse Abräumer der diesjährigen MTV Movie Awards: Er gewinnt nicht nur den Hauptpreis als «Film des Jahres», sondern holt in der Nacht zum Montag auch noch die Trophäen für den besten Kampf und den besten Bösewicht (gespielt von Tom Hiddleston).

Auch «Silver Linings» gehört zu den Gewinnern. Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence und ihr Kollege Bradley Cooper holen sich je den Preis als beste Schauspieler und für den besten Filmkuss.

Die australische Leinwandkomikerin Rebel Wilson, die als Gastgeberin auf der Bühne steht, nimmt für ihre Rolle in «Pitch Perfect» die Trophäe für die beste «Breakthrough»-Darbietung an. Die Komödie gewinnt auch den Preis für den besten «musikalischen Moment».

Quentin Tarantinos Sklavenwestern «Django Unchained» bringt Jamie Foxx und Samuel L. Jackson die Trophäe für den besten «WTF (‹What the Fuck›) Moment» ein.

Alle Gewinner im Überblick: 

  • Film des Jahres: «Marvel's The Avengers»
  • Beste Schauspielerin: Jennifer Lawrence in «Silver Linings Playbook»
  • Bester Schauspieler: Bradley Cooper in «Silver Linings Playbook»
  • Bester Kuss: Bradley Cooper und Jennifer Lawrence in «Silver Linings Playbook»
  • Bester Bösewicht: Tom Hiddleston in «Thor»
  • Bester Kampf: «Marvel's The Avengers»
  • Herzzerreissendste Performance: Rebel Wilson in «Pitch Perfect»
  • Beste Darbietung oben ohne: Taylor Lautner in «Twilight Saga: Breaking Dawn Part 2»
  • Bester WTF-Moment: Jamie Foxx and Samuel L. Jackson in «Django Unchained»
  • Beste musikalische Darbietung: «Pitch Perfect»
  • MTV-Pionierin: Emma Watson
  • Comedy-Genie: Will Ferrell
  • MTV-Generation: Jamie Foxx

Die MTV Movie Awards sind eine Publikumswahl, spiegeln aber eher den Geschmack der jüngeren Kinogänger wider. MTV-Zuschauer hatten selbst Gelegenheit, ihre Filmlieblinge online zu wählen. Im vergangenen Jahr wurde «Twilight Saga: Breaking Dawn Part 1» zum Kinofavoriten des Jahres gekürt.

Sehen Sie Bilder der Verleihung und vom Roten Teppich in der SI-online-Bildergalerie.

Auch interessant