«DSDS» Bohlen schwärmt von Schweizerin Zazou

Am Samstagabend hatte Zazou Mall ihren Auftritt bei «Deutschland sucht den Superstar». Die Schweizerin sorgte für einen Lichtblick, als sie vor die Jury trat.
Zazou Mall hat Musik im Blut: Ihre Mutter ist Sängerin, ihr Vater spielt professionell Saxophon. Jetzt versucht sie ihr Glück bei «Deutschland sucht den Superstar».
© RTL / Stefan Gregorowius Zazou Mall hat Musik im Blut: Ihre Mutter ist Sängerin, ihr Vater spielt professionell Saxophon. Jetzt versucht sie ihr Glück bei «Deutschland sucht den Superstar».

Nur lobende Worte für die Schweizerin Zazou Mall, 25.  Sie begeisterte bei «Deutschland sucht den Superstar» nicht nur mit ihrem Gesang, sondern auch mit ihrem Aussehen. Chefjuror Dieter Bohlen, 56, schwärmt: «Du hast das Gesamtpaket. Du wirkst auf mich wie eine junge Whitney Houston in edel.» Dem kann Jurorin Fernanda Brandao, 27, nur zustimmen: «Wenn du lachst, geht die Sonne.» Schon kurz zuvor ist ihr die Tanzlehrerin aus Zürich auf der Toilette aufgefallen, erzählt ihren Jury-Kollegen: «Ich habe eben auf der Toilette ein so schönes Mädchen gesehen.»

Zunächst musste Zazou im Casting vor der Jury tanzen, interpretierte dann Joss Stones Song «Right To Be Wrong». Bohlens Urteil: «Ich bin gespannt darauf, was man aus Dir noch herausholen kann.» Die Tanzlehrerin bekommt den Recall-Zettel und damit das Eintrittsbillett für die nächste Runde. Der Schweizer Juror Patrick Nuo, 29, verabschiedet sie daraufhin mit den Worten: «Hey, Baby, ich freue mich aufs nächste Mal.»

Auch interessant