1. Home
  2. People
  3. Swiss Economic Forum 2009

Swiss Economic Forum

Branson will ins Weltall – Ogi will mit

1200 Gäste am Swiss Economic Forum in Thun.

Das kleine Wef hebt ab! Stargast Sir Richard Branson, Multi-Unternehmer und Abenteurer, nahm die Gäste des 11. Swiss Economic Forum (SEF) mit auf eine intergalaktische Reise: Ab 2010 will er mit Virgin Galactic Flüge ins Weltall anbieten. Adolf Ogi ist begeistert: «Mit Ihnen würde ich auch bei schlechtem Wetter zum Mond fliegen.»

Der alt Bundesrat ehrte Branson für dessen Lebenswerk mit einem Stück Jungfrau-Felsen. Auf über 200 Produkten steht der Name des Mischkonzerns Virgin. Für nur eines seiner Produkte wählte Branson einen anderen Firmen-Namen: Virgin Condoms schien ihm zu unpassend. Etwas ärgerte die 1200 Gäste: Branson gab keine Gratis-Tipps:  «Sonst würde ich nur mein Geschäft kaputt machen!» Und weshalb läuft Virgin ausgerechnet in der Schweiz nicht so toll? Dazu Branson: «Virgin braucht immer einen Grund, um in einem Land zu starten.»

Mehr für dich

Meistens laufe dort ein Geschäft nicht optimal. «Ich mag mich jedoch nicht erinnern, dass dies in der Schweiz der Fall wäre.» Auf Wolke sieben schwebten die beiden Organisatoren Stefan Linder und Peter Stähli: Ihr Mix zwischen Top-Gästen wie dem «New York Times»-Kolumnisten Thomas L. Friedman (siehe Interview Seite 33), dem ukrainischen Präsidenten Viktor Juschtschenko, dem Doyen der Schweizer Privatbankiers Hans Vontobel und Vertretern aus der KMU-Welt kommt bestens an.



am 16.05.2009
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer