«Der Bachelor» Cam: «Unsere Zeit kommt erst jetzt»

Am Dienstagabend nahm ihr Versteckspiel ein Ende: Nach der Ausstrahlung der letzten Bachelor-Folge dürfen sich Lorenzo und Cam nun offiziell treffen und sich gemeinsam in der Öffentlichkeit zeigen. Im Gespräch mit SI online redet Cam über ihre Zeit des Entbehrens, ihre Gefühle zum Bachelor und über die gemeinsame Zukunft.
Es kribbelt - offiziell ein Paar sind sie aber noch nicht: Cam und Lorenzo wollen es ruhig angehen. Weihnachten planen sie trotzdem schon zusammen.
© Screenshot 3+ Es kribbelt - offiziell ein Paar sind sie aber noch nicht: Cam und Lorenzo wollen es ruhig angehen. Weihnachten planen sie trotzdem schon zusammen.

Stolze 21 Damen balzten um ihn. Machten ihn an. Küssten ihn. Und er liess sich gerne darauf ein. Er lud die Frauen zu romantischen und kostspieligen Dates ein. Fasste sie an, wann immer er konnte. Nutzte jede Gelegenheit, um zu knutschen. So wollte es das Spiel. Am Ende jedoch musste sich der Frauenheld für eine Kandidatin entscheiden: In der letzten Episode von «Der Bachelor» übergab Lorenzo Leutenegger, 29, Kandidatin Cam, 25, seine allerletzte Rose. Und damit auch sein Herz, wie er bekannte. Die zweite Finalistin Rachele ging leer aus.

Das war im September. Seit dem Ende der Dreharbeiten sind fast drei Monate vergangenen, und Cam und Lorenzo sind längst zurück im wahren Leben. Ihre Gefühle auf Alltagstauglichkeit zu testen, war ihnen jedoch strikt untersagt. Die Öffentlichkeit kam schliesslich erst am Dienstagabend, 11. Dezember, in den Genuss, das Finale der Kuppelsendung von 3+ zu sehen. Und bis dahin hiess es: schweigen, sich zurückhalten und verstecken.

Umso erleichterter zeigt sich Cam Stunden nach der Ausstrahlung der letzten Sendung. «Endlich kann ein neuer Lebensabschnitt beginnen», freut sich die Aargauerin im Gespräch mit SI online. «Endlich können wir uns normal treffen.» Ende gut, alles gut? Noch nicht! «Wir sind kein Paar», stellt sie klar. «Ich bin verliebt in ihn und verspüre ein Kribbeln beim Küssen. Aber unsere Zeit kommt erst jetzt.»

Und erst jetzt fängt das richtige Kennenlernen an. Seit dem Ende der Dreharbeiten haben sie sich tatsächlich nur einmal gesehen, wie Cam versichert. Immerhin aber täglich SMS geschrieben und viel miteinander telefoniert. Die Gefühle zwischen den beiden haben dadurch nicht abgenommen. Im Gegenteil. «Während der Dreharbeiten habe ich sie bewusst unterdrückt, zum Selbstschutz», erklärt Cam. «Inzwischen sind sie grösser geworden.» Weihnachten wollen sie nun gemeinsam feiern, das haben sie bereits vereinbart.

Zusammen haben sie am Dienstagabend im Club «Encore» auch die letzte Sendung verfolgt. Aber mit «Sicherheitsabstand». Cam sass neben ihrer Mama und ihrem Bruder, Lorenzo gesellte sich neben Rachele. Alles nur Ablenkungsmanöver, winkt Cam ab. Bis zum Schluss wollten sie die Spannung aufrecht erhalten.

Nach der offiziellen Rosenübergabe gabs dann endlich eine Umarmung vor dem versammelten Publikum. Und die dauerte minutenlang. «Mir kamen gar die Freudentränen», sagt Cam. 

Wie Lorenzos Gefühle zu Cam sind, sehen Sie im Video: 

Alle Artikel zur Kuppelsendung «Der Bachelor» gibts im Dossier von SI online.

Auch interessant