Die Zapatero-Töchter Carrramba!

Rebellisch - Zapateros Töchter präsentieren sich in speziellem Look.
Gruppenbild: Familie Zapatero mit Ehepaar Obama
Gruppenbild: Familie Zapatero mit Ehepaar Obama

Was tun, wenn Teenager auf Kleidervorschriften pfeifen? Genau, gute Miene zum bösen Outfit machen. Denn die Töchter von Spaniens Ministerpräsident  José Luis Rodríguez Zapatero präsentieren sich beim Fototermin am Rande der UN-Vollversammlung in New York im Grufti-Look: Die beiden Señoritas Laura, 16 (l.), und Alba, 13, stehen auf schwarz lackierte Nägel, Kajal-umrandete Augen, Gothic-Broschen und Dr.-Martens-Stiefel – olé!

Und unschwer zu erkennen: Die bucklige Körperhaltung haben sie von väterlicher Seite geerbt. Wahrscheinlich bemühen sich Michelle und Barack Obama deshalb um ihr schönstes Lächeln. Zapateros Frau, Sonsoles Espinosa, steht hingegen das Leiden ins Gesicht geschrieben. «Caramba, hoffentlich gelangt dieses Bild nie an die Öffentlichkeit», mag sie sich denken.

Sollte es auch nicht, denn das Foto wird nur fürs Familienalbum geschossen. Ein eifriger US-Beamter stellt es aber ins Internet – und spaltet Spanien tief: Das Abbilden von minderjährigen Prominenten ist tabu, sagen die einen. Die andern gründen auf Facebook Fangruppen für die Gothic Girls.

Auch interessant