«Popstars» Casting-Bands: Gewonnen um zu scheitern?

LaVive heisst die neuste Retorten-Band. Im Finale am Donnerstagabend wird das vierte und letzte Bandmitglied gewählt. Wird sich die Girl-Group im Musikgeschäft behaupten können? Besichtigen Sie in der SI-online-Bildergalerie den Friedhof der Casting-Teilnehmer.

Die Welt ist bald wieder um eine Casting-Band reicher: Am Donnerstagabend wird in der Finalsendung von «Popstars» das vierte und letzte Mitglied für die Girl-Group LaVive gewählt. Nachdem die Zuschauer in den vergangenen Wochen bereits für Sarah, 22, Meike, 23 und Julia, 17, stimmten, kämpfen im Finale Esra, 16, Kathrin, 19, Pascaline, 19 und Yonca, 22, um den Bandeinzug. Doch wie lange werden die vier Siegerinnen ein Glitzer- und Glamourleben führen dürfen?

Auf die anfänglichen Hypes um die ständig neu zusammengewürfelten Casting-Bands folgte in den vergangenen Jahren jeweils ein schnelles Aus. Seit 2010 wird mindestens eine neue Band jährlich aus dem Boden gestampft. Da waren Bro'Sis, Preluders oder jüngstes Beispiel Monrose - nach wenigen Jahren sind sie von der Bildfläche verschwunden. Kein Jahr überlebte Some&Any mit dem Schweizer Leo Ritzmann, 21, im Musikgeschäft.

Kein gutes Omen also für LaVive. Eine jedoch lässt auf Erfolg hoffen: «X-Factor»-Gewinnerin Edita Abdieski, 25, aus Bern. Als aktuell einzige, der jemals in Deutschland gecasteten Künstlerinnen und Künstlern, hält sie sich derzeit in den deutschen Top-50-Charts. Doch auch ihr geben Experten gemäss Bild.de nur noch zwei Wochen. Wie werden sich LaVive im Geschäft halten? Stimmen sie ab!

[reference:nid=49133;]

Das «Popstars»-Finale am Donnerstag, 9. Dezember 2010, ab 20.15 Uhr auf ProSieben

Auch interessant