«GNTM» «Chorche» und die Chicas

In der jüngsten Folge von «Germany's Next Topmodel» hatte ein Mann seinen grossen Auftritt: Jorge Gonzáles.
Jorge, der neue Laufstegtrainer bei «GNTM» wackelt in Lack und High Heels über den roten Teppich – und versetzt die 12 Kandidatinnen in Staunen.
© ProSieben Jorge, der neue Laufstegtrainer bei «GNTM» wackelt in Lack und High Heels über den roten Teppich – und versetzt die 12 Kandidatinnen in Staunen.

Er ist Kubaner, 43 Jahre jung, heisst Jorge Alessi González Madrigal Barona Villa und sorgt bei den 13 Kandidatinnen von «Germany's Next Topmodel» für rauchende Köpfe. Nicht nur wegen seines Namens, den sie kaum auszusprechen vermögen. Als Nachfolger von Laufsteg-Coach Bruce Darnell soll er den Mädels den perfekten Walk auf XXL-Absätzen beibringen. Eine Lektion, die einige bitter nötig haben, wie in der jüngsten «GNTM»-Ausgabe deutlich wurde.

Dass er selbst die Kunst bis ins Detail beherrscht, beweist «Chorche» zu Beginn des Laufsteg-Trainings. Das Fazit der Möchtegern-Models: «Was ist das für ein Vogel?» – «Geil» – «Ist das nicht ein bisschen weiblich? Darf man das sagen? Denn welcher Mann kann schon auf High Heels laufen?»

Jorge, der als Doppelgänger von «Red Hot Chili Peppers»-Sänger Anthony Kiedis durchgehen könnte, verlangt einiges von den Kandidatinnen ab. «Schliesslich suchen wir ein Topmodel. Und ich mache hier nicht aus Spass mit ‹las chicas› mit!»

Für zwei «Chicas» hats am Schluss dennoch nicht gereicht: Model-Mama Heidi Klum, 36, schickt Nadine, 18, und Cathérine, 17, heim.

Alles zum Sieg von Alisar und zum «GNTM»-Finale.

Mehr von Coach Jorge gibt's bei «Germany's Next Topmodel», jeden Donnerstag um 20.15 Uhr auf ProSieben.

Auch interessant