«Bauer, ledig, sucht...» Christian schickt Corinne auf den Schlachthof

Für Schweinebauer Christian steht seine Arbeit über allem. Kein Wunder also, nimmt er seine Hofdame mit zum Schlachten. Corinne sprach mit SI online über ihr aussergewöhnliches erstes Date bei «Bauer, ledig, sucht...».

Schweinebauer Christian, 23, bietet seiner Hofdame Corinne, 20, alles andere als ein idyllisches Landleben: Statt sie mit einem romantischen Bauernfrühstück zu überraschen, geht's ab auf den Schlachthof, wo Christian Teilzeitangestellt ist. «Seine ‹Einladung› überraschte mich doch sehr», erzählt Corinne. Angst vor dem Schlachten hätte sie allerdings keine gehabt. Viel grösser war die Panik vor der Reaktion ihres Körpers: «Ich wusste nicht, ob ich mich übergeben muss oder gar umkippe.»

Eines von Christians Schweinen muss in der Sendung vom Mittwoch daran glauben. In der Metzg geht's ans Eingemachte: In einem kalten, neutralen Raum werden die Tiere zuerst mit einem Bolzschuss betäubt, dann geschlachtet. «Das Tier ist erst tot, wenn alles Blut abgeflossen ist», erklärt Metzgermeister Sascha, 32, der interssierten Hofdame. Die hält sich wacker auf den Beinen, auch wenn diese etwas zittrig sind, wie Corinne gegenüber SI online sagt: «Der Knall war der schlimmste Moment für mich. Das Tier zuckte noch, ich konnte nichts tun.»
 
Beim anschliessenden Wursten kommen sich der Bauer und seine Hofdame etwas näher, später entführt er sie für ein Bier sogar auf eine Wiese. Trotzdem, seine rauhe Art legt er nicht ab. Als die beiden über Corinnes Lebenstraum sprechen, einem eigenem Pferd auf einem Bauernhof, blockt der Berner ab: «Ich hasse Pferde, jetzt hast du tausend Minuspunkte bei mir!», meint er grob und fügt an: «Wenn du ein Pferd willst, geh nach Hause.»

Wie Corinne mit Christians Art umgeht und was sein Chef über ihn und seine Hofdame sagt, sehen Sie in der vierten Folge «Bauer, ledig, sucht...» am Mittwoch, 8. September um 20.15 Uhr auf 3+.

Auch interessant