«Bauer, ledig, sucht...» Damen versetzt: Auch Landwirt Walter ist weg!

Das gab es noch nie in der Geschichte von «Bauer, ledig, sucht...»: Noch bevor Single Walter seine zwei Kandidatinnen kennenlernte, hat sich der Milchbauer vom Acker gemacht. Es wurde ihm alles zuviel.

Schon beim Stubete-Treffpunkt am Morgen fehlte einer: Single-Landwirt Walter, 24, aus dem sanktallischen Wattwil hatte Wichtigeres zu tun, als mit seinen «Bauer, ledig, sucht..»-Mitstreitern für die erste Folge der neuen Staffel zu brunchen. Plötzlich tauchte er dann aber doch noch auf. Was hatte ihn aufgehalten? «Ich musste den Stall machen», begründet er. Frauenheld Peter, 30, kann ihn nicht verstehen. «Das ist schon komisch», meinte er.

Später, als das Moderatoren-Duo Christa Rigozzi und Marco Fritsche die Pärchen zusammenführten, fehlte von Walter schon wieder jede Spur. «Das hatten wir noch nie in drei Jahren ‹Bauer, ledig, sucht...›!», sagte ein perplexer Fritsche. «Walter hat kalte Füsse bekommen.» Seine Bewerberinnen Catherine, 22, und Laura, 18, warteten vergeblich auf ihn. «Wir sind sehr enttäuscht!», waren sie sich einig. «Einfach abzuhauen ohne etwas persönlich zu sagen, ist schwach.»

Walter war aber noch nicht ganz über alle Berge. Fritsche fand ihn wieder, alleine sass er am Wegrand und sinnierte. «Ich komme nicht klar mit dieser Sache», begründete er sein Verhalten. «Es ist alles zuviel Tamtam.» 

Jetzt ist der St. Galler Milchbauer aber defintiv abgetaucht. Für ein Interview ist er nicht erreichbar - er spricht auch nicht mehr mit «3+» und der zuständigen Kommunikationsfirma, wie SI online auf Anfrage erfährt. Er ist bereits der zweite Landwirt der siebten Staffel, der nicht mehr dabei ist: Bauer Urs war sogar noch vor dem Sendestart raus.

Bei den anderen Gruppierungen läuft es hingegen rund:

  • Werner, 49, musste sich gar nicht erst für eine entscheiden, Manuela, 48, machte selbst einen Rückzieher, weil sie «nur gut im Stall und auf dem Feld, aber nicht gut im Haushalt» sei. Ihm soll's recht sein: Er hatte sowieso ein Auge auf Nicole, 37, geworfen.
  • Die taffe Bäuerin Seraina, 20, hätte dagegen gerne von beiden Herren etwas und liess schliesslich das Los entscheiden - die Wahl fiel auf Hobby-Bastler Mathias, 24.
  • Entscheidungsmühe bekundete auch der schüchterne und unerfahrene Kurt, 40. Am Schluss rang er sich zu einem mutlosen Entschluss durch: «Ich habe mich entschieden, beide mitzunehmen.»
  • Gleich drei Bewerberinnen mit auf den Hof nehmen wollte Peter, 30 - doch das stiess den Frauen sauer auf. Am Ende entschied er sich für die zwei Claudias. «Aber morgen auf dem Hof muss er sich für eine entschliessen», droht die eine.
  • Erich, 34, entschied sich für jene Frau mit dem «erotischen Namen»: Emanuelle, 33.
  • Familienvater Paul, 47, prüfte schon einmal, welche Frau bereit wäre, das Gäste- mit seinem Schlafzimmer auszuwechseln. Er wählte Magie, 44, für Hofwoche - und küsste sie gleich innig.
  • Auch der jüngste Kandidat, Florian, 21, ging auf Nummer sicher und entschied sich für Franziska, 19, die bereits Bauernhof-Erfahrung hat. «Meine Familie hat einen Bauern-Ruf in St. Gallen», sagte sie.
  • Armin, 43, checkte, welche der beiden Damen Familienpläne schmiedet und nahm Beatrice, 33, mit auf seinen Hof.

Alles zu «Bauer, ledig, sucht...» finden Sie im Dossier auf SI online.

Auch interessant