ESC 2012 Darum will «DSDS»-Zazou an den Contest

Trotz der Pleiten ihrer Vorgänger: Zazou Mall will die Schweiz am Eurovision Song Contest vertreten. SI online erzählt sie von ihren Beweggründen.

Tanzen und singen kann sie, das bewies Zazou Mall, 26, an der diesjährigen Staffel von «Deutschland sucht den Superstar». Jetzt will sie auch die Eurovision-Song-Contest-Bühne erobern und hat darum einen Song eingereicht. «Es ist ein sehr moderner Song, er fetzt richtig», verrät sie gegenüber SI online. Sie sei schon immer ein Fan des Wettbewerbs gewesen, habe ihn regelmässig verfolgt. «Darum war die Vorstellung naheliegend, selbst einmal die Schweiz zu vertreten.» Es sei die Grösse des Events, die sie fasziniert. «Allein schon die Bühne ist riesig - das kann man mit ‹DSDS› in keiner Weise vergleichen.»

Dass sie dadurch ihrer erst in den Anfängen befindende Karriere schaden könne, glaubt die Zürcherin nicht. «Ich habe ja nichts zu verlieren. Und es kann ja nicht schlimmer enden als mit null Punkten wieder zurückzufliegen.» Genau das ist ihren Vorgängern widerfahren. Anna Rossinelli gelang dieses Jahr zwar der Sprung ins Finale, landete dann aber auf dem letzten Platz. Michael von der Heide, Lovebugs oder DJ Bobo haben es zuvor nicht einmal übers Halbfinale hinaus geschafft. «Warum die Schweiz bisher so erfolglos war, ist mir ein Rätsel», sinniert Zazou. «An den Liedern kann's meiner Meinung nach nicht gelegen haben.»

Was will sie trotzdem anders - besser - machen, als Rossinelli und Co.? «Ich weiss nicht, ob ich's besser machen kann. Wer weiss, vielleicht kommt's ja gut. Zumindest ist mein Lied etwas ganz anderes als bisher vorgetragen wurde.» Zazous Beitrag ist keine Single-Auskopplung aus ihrem Album, das derzeit entsteht. Sie hat das Stück extra für den «ESC» geschrieben. Der Titel heisst «Don't Look Back» und kann auf der «ESC»-Seite des Schweizer Fernsehens gehört werden.

Bevor Zazou die Koffer für Aserbaidschan packen kann, muss sie zunächst sowohl das Publikum auf der Website des Schweizer Fernsehens als auch eine Fachjury von sich überzeugen. Nur 14 Acts schaffen es in die Live-Show vom 10. Dezember 2011. Wer dort gewinnt, wird die Schweiz Ende Mai 2012 in Baku vertreten dürfen.

Auch interessant