«Burning Man» Das schrillste Festival der Welt läuft wieder

Zum 25. Mal treffen sich Selbstdarsteller und Fans in der Wüste Nevadas. Am «Burning Man» wird gefeiert und gelebt - alles im Namen der Kunst. SI online zeigt Ihnen die ersten Bilder vom ganz schön schrägen Festival.

Als Larry Harvey 1986 zum ersten Mal zum «Burning Man»-Festival lud, kamen gerade mal 20 Menschen. Heute, 25 Jahre später, pilgern über 50'000 Anhänger nach Black Rock City im US-Bundesstaat Nevada. Zu einem jährlichen Motto wird Selbstdarstellung und Gemeinschaft zelebriert - und, wie es der Name will, wird am sechsten Tag des Festivals eine übergrosse Menschenstatue verbrannt.

Wie schräg der diesjährige «Burning Man» gestartet ist - SI online hat die ersten Bilder.

Auch interessant