«TVOS» Das sind die Chancen von Marcs Talenten

Jeder Coach geht mit je drei Kandidaten in die erste Liveshow von «The Voice of Switzerland». Der renommierte Musikjournalist H. Elias Fröhlich beurteilt ihre Chancen, zudem stellen wir Ihnen die Kandidaten näher vor. Den Anfang machen Sarah Quartetto, Simona Lüthi und Tanja Zimmermann aus dem Team von Sänger Marc Sway.

Name: Sarah Quartetto, 20
Beruf: Gesangslehrerin
Wohnort: Collombey VS

Schon einmal wurde Sarahs musikalisches Talent entdeckt: Mit dreizehn Jahren war sie Teil von Phil Collins’ Little Dreams Foundation. Mit der dazugehörigen Little Dreams Band stand sie bereits einige Male in der Welschschweiz auf der Bühne. Nun will sie mit «The Voice of Switzerland» auch den deutschsprachigen Landesteil erobern - mit selbst geschriebenen und selbst komponierten Songs. Sarah wohnt bei ihren Eltern, beide professionelle Musiker. Sie bewundert Christina Aguilera und hat den grössten Respekt vor ihrer Mitstreiterin Deborah Bough aus dem Team von Stress.

SI-Urteil: Singen kann sie gut. Aber an der Bühnenpräsenz muss sie noch hart arbeiten. Sarah braucht mehr Energie und Power.
______________________________________________________________________

Name: Simona Lüthi, 21
Beruf: Fachangestellte Gesundheit
Wohnort: Hittnau ZH

Eigentlich schlägt Simonas Herz für die Blasmusik: Seit zwölf Jahren spielt sie Kornett, mittlerweile leitet sie in ihrer Freizeit Bläser-Workshops. Nur als «Engelsstimme» (so bezeichnen sie alle Coaches) auf der Bühne zu stehen, ist neu für sie. Ohne ihren Glücksbringer geht daher - fast - nichts: Die Kette mit einer selbst gegossenen Note und einem Notenschlüssel trägt Simona immer um dem Hals - ausser bei ihrem «Battle»-Auftritt! Simona hat sie vergessen, weitergekommen ist sie trotzdem. «Damit ist mein Traum bereits mehr als erfüllt», sagt sie. «Das gibt mir Selbstvertrauen.»

SI-Urteil: Feine angeraute Stimme, gut für Balladen. Bei schwierigen Songs sind ihr Grenzen gesetzt - das reicht wohl nicht.
______________________________________________________________________

Name: Tanja Zimmermann, 18
Beruf: Gymnasiastin
Wohnort: Visperterminen VS

Tanja weiss schon jetzt: Vor ihrem ersten Live-Auftritt wird sie viel Pfefferminztee trinken, das ist ihr Zaubermittel gegen die Nervosität. Denn das Nervenflattern ist ihr sicher, immerhin reisen für sie mehr als sechzig Walliser Fans mit dem Car ins SRF-Studio. Dass Tanja vor Publikum auftreten darf, hätte sie vor einigen Jahren nicht zu glauben gewagt. Damals sang sie so häufig, dass ihre Stimme darunter litt. Die Beschwerden sind weg, die Angst ist geblieben - bis jetzt. Coach Marc Sway hat Tanja gelehrt, sich nicht mehr um die Stimme zu sorgen: «Er hat meine Blockade durchbrochen.»

SI-Urteil: Sie zeigte bereits, wie breit ihr Stimm-Spektrum ist. Sie variiert perfekt, Timbre und Feeling stimmen. Das kann etwas werden.

Weitere Artikel zu «The Voice of Switzerland» finden Sie im Dossier von SI online.

Die drei Liveshows laufen jeweils samstags ab 20.10 Uhr auf SRF 1.

Auch interessant