«X Factor» David Pfeffer: «Liebe ist kompliziert»

Der Sergeant mit dem meisten Pepper, kündigte Mentor Till Brönner seinen Act in der vergangenen «X Factor»-Show an. Und in der Tat: Polizist David Pfeffer, 29, begeistert Jury und Publikum gleichermassen. Mit SI online spricht er über die Liebe, seine Songs und ein ganz besonderes Fan-Geschenk.
David Pfeffer steckt in seine Songs viel Gefühl - das macht ihn authentisch und bei Fans und Jury beliebt.
© VOX/Ralf Jürgens David Pfeffer steckt in seine Songs viel Gefühl - das macht ihn authentisch und bei Fans und Jury beliebt.

SI online: David Pfeffer, Sie werden in der vierten «X Factor»-Liveshow «What Is Love» von Haddaway singen. Was ist in Ihren Augen Liebe?
David Pfeffer: Ich glaube, Liebe ist eine sehr intensive Emotion, die man nur schwer in Worte fassen kann. Liebe ist kompliziert und muss auf Gegenseitigkeit beruhen. Leider ist dies aber nicht immer der Fall.

Sind Sie denn vergeben?
Nein, ich bin Single - und das hat momentan auch seine Vorteile. Aufgrund meiner Teilnahme bei «X Factor» hätte ich für eine Freundin gar keine Zeit.

Ihre weiblichen Fans dürften sich freuen, dass Sie noch zu haben sind.
Nun ja, ich bekomme schon viele Briefe - es ist schön, dass der gute alte Brief also noch nicht ganz ausgestorben ist. Aber auch per E-Mail und Facebook suchen die Fans den Kontakt zu mir. Und gerade liegt vor mir ein Paket. (David Pfeffer holt eine Schere, öffnet das Päckchen und lacht.)

Was gibt es denn da zu lachen?
Weil das so süss ist: Jemand hat mir ganz viel Süssigkeiten, einen Harmonie-Tee, der die Konzentration stärken soll, und sogar Dextro-Energen geschickt. Zudem liegt ein Glücks-Cent bei.

Da sorgt sich wohl jemand, dass Sie den Auftritt nicht meistern.
Sie müssten mich mal vor meinen Auftritten erleben. Aber sobald ich auf der Bühne stehe, ist alle Nervosität verflogen.

Vergangene Woche sangen Sie «Every Breath You Take» von The Police - am Schluss hatten Sie Tränen in den Augen. Was ging da in Ihnen vor?
Ganz allgemein setze mich immer mit dem Inhalt der Lieder auseinander und will diesen dann in den zweieinhalb Minuten, die mir auf der Bühne bleiben, auch leben. Mit dem Titel von The Police im Speziellen verbinde ich zusätzlich sehr viel Persönliches und möchte darum dies auch nicht weiter erläutern. Nur so viel: Es ist ein Song, der mich schon seit langem begleitet.

Alles zu «X Factor» finden Sie im grossen Dossier auf SI online.

Auch interessant