Ueli Kestenholz Der Weg ist das Ziel

Zwei Jahre hat er sich vorbereitet. Dann ist für die Weltpremiere am Matterhorn alles bereit. Mit Ski und Speedriding-Schirm rast Ueli Kestenholz, 34, die Nord- und die Ostwand runter. Das Gefälle: 55 Grad. Das Tempo: bis zu 150 km/h.

Nach zwei Minuten ist die Wahnsinnsfahrt für den Extrem­sport-Film «Play Gravity 2» vorbei. «Ein unbeschreibliches Gefühl», sagt der Berner Oberländer. Angst hatte der frischgebackene Papi nicht: «Ich habe einen Monat auf perfekte Bedingungen gewartet. Eine klassische Besteigung des Matterhorns ist viel gefährlicher.»

 


Auch interessant