«Jung, wild & sexy» Die Aargauer gehen auf «Schnitzeljagd»

Für die Jungs aus dem Aargau geht's in der vierten Folge von «Jung, wild & sexy» nach Wien. Dort wollen sich Tobi, Cyril und Amadeo auf «Schnitzeljagd» begeben. Was die drei in der Kaiser-Stadt sonst noch erleben und wie es bei den anderen Jungs läuft - SI online gibt Ihnen einen Vorgeschmack auf die neuen Folgen.

In der vierten Folge der zweiten Staffel von «Jung, wild & sexy» macht die Aargauer Clique Wien unsicher. Sie wollen auf «Schnitzeljagd» gehen, wie Cyril, 19, sagt. Dabei denken die drei weniger ans Essen - sondern mehr an hübsche Wiener Mädels. In Österreich hoffen sie, diese mit ihren Schweizer Qualitäten zu überzeugen.

Zusammen mit den Baslern Gabriel, 20, und Francisco, 20, machen Salen, 19, und Adrian, 18, das Zürcher Nachtleben unsicher. Mit allen Mitteln versucht das Quartett an Frauen zu kommen. Einer ist sogar trotz primitiver Anmache - mit einem Vibrator - halbwegs erfolgreich.

Weniger gut läuft es bei den Winterthurern. Denn wer eine grosse Klappe hat, sollte dem auch Taten folgen lassen. Was bei Kevin, 18, dann allerding nicht funktionierte. Er versprach im Vorfeld für Cédric, 16, eine Frau aufzureissen, schaffte es dann aber nicht.

Wie erfolgreich die Jungs von «Jung, wild & sexy» auf ihrer Suche nach Mädchen waren, sehen Sie in der Doppel-Folge von «Jung, wild & sexy» am Sonntag 10. April um 20.15 Uhr auf 3+.

 

Auch interessant