«Traumhochzeit» Die Kult-Show ist zurück - mit Susan Sideropoulos

Nach über zwölf Jahren feiert die erfolgreiche Samstagabend-Kiste der 90er ein Comeback. Das Aushängeschild von «Traumhochzeit», Linda de Mol, wird jedoch ersetzt: «GZSZ»-Star Susan Sideropoulos und der noch unbekannte Yared Dibaba treten in ihre Fussstapfen.

Bis zu zehn Millionen Menschen lockte «Traumhochzeit» pro Folge vor die Bildschirme. Damit gehörte die Samstagabend-Kiste zu den erfolgreichsten TV-Shows der 90er-Jahre und erfreute sich auch in der Schweiz einem grossen Publikum. Drei Paare spielten jeweils um ihre Traumhochzeit - die Gewinner heirateten gleich vor Ort, live im Fernsehen.

Ab 2013 wird bei RTL nun wieder Ja gesagt: Der Klassiker kehrt nach zwölf Jahren zurück, wie der deutsche Kölner Privatsender am Donnerstag bei seiner Programmpräsentation in Köln bekannt gab. Die Show erhalte einen «neuen, modernen Look, ähnlich wie dieses Jahr beim ‹Bachelor›», sagt RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer gegenüber Bild.de

Linda de Mol, 48, die dank der Sendung ihren Durchbruch schaffte, wird die Neuauflage allerdings nicht mehr präsentieren. Ersatz steht bereit: Susan Sideropoulos, 31, und Yared Dibaba, 43, begleiten die heiratswilligen Paare künftig vor den Traualtar. Sideropoulos ist vielen Zuschauern durch die Rolle der Verena Koch in der Seifenoper «Gute Zeiten, schlechte Zeiten» bekannt, Dibaba hingegen ist noch weitgehend unbekannt, er moderierte bislang hauptsächlich im Norddeutschen Rundfunk.

Auch interessant