«DGST» Die letzten Finalisten stehen fest

Zwei Sänger und eine Trommler-Gruppe: In der dritten Liveshow von «Die grössten Schweizer Talente» überzeugten vor allem die Musiker. Alle Tickets fürs grosse Finale vom kommenden Samstag sind nun vergeben.

Eliane Müller, 21, aus Luzern hatte bereits an der Hochzeit von Christa Rigozzi, 28, gesungen - und ihr schon damals die Tränen in die Augen getrieben. Am Samstagabend, in der dritten Liveshow von «Die grössten Schweizer Talente», hat sie die Jurorin und Ex-Miss-Schweiz noch einmal zum Weinen gebracht. «Ich bin sprachlos, überwältigt, es ist ein wunderbares Gefühl», schluchzte Rigozzi nach Elianes Performance von Leona Lewis' «Run». «Ich möchte gerne wieder heiraten, um dich wieder in der Kirche zu haben.» Das Publikum teilte ihre Meinung und beförderte die Sängerin ins Finale.

Es war der Abend der Tessinerin: Neben ihrer Hochzeitssängerin ist mit Fabrizio Sassi, 29, aus Pollegio TI auch ein alter Schulkollege von Rigozzi unter den besten Talenten. Er sicherte sich in der Hoffnungsrunde die entscheidende Stimme von DJ Bobo, 44, und setzte sich gegen die Tänzer von Swisstricks durch.

Wie Eliane Müller vom Publikum direkt weiter gewählt wurde die Trommel-Gruppe Drums2Streets aus Kreuzlingen TG. Damit stehen nun alle neun Finalisten fest, die am kommenden Samstag um den Titel des grössten Schweizer Talents 2012 kämpfen: 

Das Finale von «Die grössten Schweizer Talente» sehen Sie am 17. März, ab 20.10 Uhr, auf SF1.

Auch interessant