«Deutschland sucht den Superstar» Die Schweizer «Stars»

Zum achten Mal sucht Deutschland seinen Superstar. Und die Jury um Dieter Bohlen weitete dieses Jahr die Suche nach neuen Talenten aus: Zum ersten Mal fanden auch in der Schweiz Castings statt. SI online stellt ihnen die vier Titel-Anwärterinnen vor.

Am 8. Januar 2011 startet die achte Staffel «Deutschland sucht den Superstar» - und die Castingshow ist in Schweizer Hand wie nie zuvor. SI online stellt ihnen die vier Kandidatinnen aus der Schweiz vor, die in die Fussstapfen des letztjährigen Siegers Mehrzad Marashi, 30, treten wollen.

  • Albresha Iljazi, 22, aus Önsingen: Sie ist Verkäuferin und singt beim ersten Casting Anastacias Hit «I'm Outta Love».

 

  • Zazou Mall, 25, aus Zürich glaubt fest an ihren Durchbruch bei einer Castingshow. Die 25-jährige Modeberaterin und Tanzlehrerin versuchte ihr Glück bereits bei «MusicStar» und sang am New Yorker Broadway vor. «Wenn ich meine Stimme verlieren oder hinfallen würde, wäre das das Schlimmste, was mir vor Dieter Bohlen passieren könnte», sagt Zazou gegenüber SI online. Doch Angst vor dem Poptitanen habe sie keine - nur Respekt.

 

  • Die jüngste Schweizerin ist 17 Jahre alt, kommt aus Sins und macht eine Ausbildung zur Dentalassistentin. ««Deutschland sucht den Superstar» ist meine erste Castingshow - und wird es wohl auch bleiben: Ich möchte meine Ausbildung noch abschliessen», sagt Agnes Hoxha. Von ihrer Stimme überzeugen will sie mit Beyoncés «Sweet Dreams» - «sollte ich Erfolg haben, dann auch mit R'n'B-Musik.»

 

  • Linai Tradivo, 20, aus Zürich: Die Verkäuferin will mit «Listen» von Beyoncé punkten.

Am 8. Januar 2011 um 20.15 Uhr startet auf RTL die achte Staffel «Deutschland sucht den Superstar». Die Jury - Dieter Bohlen, Fernanda Brandao und der Schweizer Patrick Nuo - sucht sich aus 34'956 Kandidaten den Nachfolger von Mehrzad Marashi aus. Dem Gewinner winkt ein Plattenvertrag von Universal Music Group.

Auch interessant