«The Big Bang Theory» Die Serie mit den schrägsten WG-Regeln

In der US-Sitcom leben die beiden Physiker Leonard und Sheldon in einer Wohngemeinschaft. Damit das Zusammenleben auch «The Big Bang Theory»-würdig ist, haben die Macher der Serie den Stars ein Regel-Buch kreiert, das mindestens ebenso schräg ist wie die Hauptdarsteller selbst. SI online hat die Auszüge - damit auch Sie für alle Fälle gewappnet sind.
Leonard (l.) und Sheldon sind die Protagonisten in «The Big Bang Theory» - die Physiker teilen sich in der Serie eine Wohnung.
© 2012 CBS Broadcasting Inc. Leonard (l.) und Sheldon sind die Protagonisten in «The Big Bang Theory» - die Physiker teilen sich in der Serie eine Wohnung.

Zwei Physiker teilen sich eine Wohnung, die direkt gegenüber der einer hübschen aber relativ einfachen Blondine liegt. In der US-Sitcom «The Big Bang Theory» dreht sich alles um Geeks und damit verbundene Klischees. Bevor Leonard (Johnny Galecki, 37)  bei Sheldon (Jim Parsons, 39) einziehen darf, muss er eine sogenannte «Mitbewohnervereinbarung» unterzeichnen.

Diese beinhaltet unter anderem folgende Regeln:

  • Einmal am Tag muss Sheldon Leonard fragen, wie es ihm geht.
     
  • Sollte ein Freund zu einem Besuch des grossen Hadronenbeschleunigers am CERN eingeladen werden, muss er den anderen Freund bitten, ihn zu begleiten.
     
  • Leonard kann die Hälfte der Wohnfläche gestalten - muss Sheldon aber per E-Mail informieren.
     
  • Die Flagge des Apartments ist ein goldener Löwe auf hellblauem Hintergrund. Die Flagge darf niemals falsch herum hängen, ausser das Apartment ist in Gefahr.
     
  • Die Godzilla-Klausel: Leonard muss helfen, jemanden aufzuhalten, der dabei ist, Tokio zu zerstören.
     
  • Die Beiwohnungs-Klausel: Man lebt mit seiner Freundin zusammen, wenn diese über Nacht bleibt. A) In zehn aufeinander folgenden Nächten. Oder B) In mehr als neun Nächten innerhalb von drei Wochen. Oder C) An allen Wochenenden eines Monats zzgl. dreier Wochentage.
     
  • Sheldons Meinung zählt mehr, darum hat er bei einer Abstimmung das letzte Wort.
     
  • Sollte Leonard Superkräfte bekommen, muss er Sheldon zu seinem Assistenten machen.
     
  • Die Wohnungstemperatur muss immer genau 21.7 Grad betragen.
     
  • Wenn Sheldon in einen Zombie verwandelt wird, darf Leonard ihn nicht töten.
     
  • Die Mitbewohner benachrichtigen sich 12 Stunden im Vorraus von einem anstehenden Koitus (Frauenbesuch).

«The Big Bang Theory» läuft im deutschsprachigen Raum täglich auf diversen Sendern (ProSieben, ORF1, 3+).

Auch interessant