Swiss Music Awards Die Show zügelt ins Hallenstadion

Jetzt wird mit der grossen Kelle angerichtet! Die kommenden Swiss Music Awards finden nicht mehr im Zürcher Schiffbau, sondern im viel grösseren Hallenstadion statt. Damit können Fans live miterleben, wenn ihre Idole die begehrten Schweizer Musikauszeichnungen abholen.

Sechs Mal gingen die Swiss Music Awards (SMA) bereits über die Bühne - zweimal im Kaufleuten, viermal im Schiffbau. Jetzt zieht die Musikveranstaltung innerhalb von Zürich um: Die Preisverleihung findet 2014 im viel grösseren Hallenstadion statt, wie die Veranstalter in einer Medienmitteilung bekanntgeben. «Wir möchten die Fans, die für ihre Acts voten, in der Show mit dabei haben», erklärt Organisator Oliver Rosa gegenüber SI online. «Und umgekehrt ist es sicherlich auch für die Künstler speziell, wenn ihre Leute vor Ort sind.»

Bislang durften ausschliesslich geladene Gäste die Show live miterleben, neu wird es Tickets öffentlich zu kaufen geben. Angst, dass der Anlass damit an Glanz verliert, hat Rosa jedoch nicht. Bei der Echo-Verleihung, dem deutschen Pendant, funktioniere das Konzept schliesslich auch. «Die Acts sorgen für den nötigen Glamour», ist er überzeugt. Zudem werde man weiterhin zahlreiche prominente Gäste einladen und für sie den Roten Teppich auslegen. «Die Swiss Music Awards sind und bleiben eine Award- und Gala-Show. Und das schliesst Fans, die für Stimmung in der Halle sorgen, nicht aus.» Mit wie vielen Leuten das Hallenstadion gefüllt wird, ist indes noch nicht klar. Das hängt massgeblich von der TV-Produktion ab.

Ausgebaut werden die kommenden SMA, die am 7. März 2014 stattfinden, auch mit einer Neuerung in der Kategorie «Best Live Act National»: Schon während des Jahres können Fans für ihre Favoriten abstimmen und sie so ins Finale wählen.

 

Auch interessant