«GNTM» Diese Models raub(t)en uns den letzten Nerv

Jedes Jahr beglücken sie die TV-Zuschauer von Neuem: die Super-Zicken von «Germany's next Topmodel». Jede Staffel hat ihre eigenen Quälgeister und auch in der aktuellen gibt's wieder Models, die hauptsächlich durch schlechtes Benehmen auffallen. SI online zeigt Ihnen die nervigsten Kandidatinnen der letzten Jahre.

Wenn so viele Frauen aufeinander sitzen, muss es knallen. Dieses Naturgesetz macht auch vor der aktuellen «Germany's next Topmodel»-Staffel nicht halt. Heuer gibt es aber nicht eine Super-Zicke, sondern gleich eine ganze Zicken-Gang: Melek, Sara, Luisa und Katarzyna. Vor ihnen ist niemand sicher und wer sich ihnen in den Weg stellt, kriegt Ärger.

Die vier sind nicht die ersten Kandidatinnen, die hauptsächlich durch mieses Benehmen auffielen. In bisher jeder Staffel der Model-Show von Heidi Klum machten einzelne Mädchen von sich reden. Unter ihnen auch die einstigen Freundinnen Sarah Knappik und Gina-Lisa Lohfink. In der dritten Staffel konnte niemand die «Zack die Bohne!»-Girls trennen, heute sind sie verkracht und Gina-Lisa hüpft zwischen Hetero- und Homosexualität hin und her. 

«Scheisse», «Shit», «beschissen» schienen die einzigen Worte zu sein, die Anna Lena Schubert aus der sechsten Staffel kannte. Die exotische Schönheit hatte ihr Mundwerk dermassen nicht im Griff, dass Chefjurorin Heidi Klum sie mehrmals ermahnen musste. Vor allem zickte die Kandidatin, wenn sie mit Rebecca Mir verglichen wurde. Rebecca reagierte auf die Pöbeleien stets gelassen, was wohl auch der Jury gefiel - sie belegte am Ende den zweiten Platz.

Für reichlich Unterhaltung sorgte auch die egozentrische Fiona Erdmann aus der zweiten Staffel, Heulsuse Gisele Oppermann oder die «Superfratzen-Königin» Neele Hehemann aus dem Jahr 2010. Sehen Sie die «GNTM»-Zicken in der SI-online-Bildergalerie.

Alles zu «GNTM» finden Sie im grossen Dossier von SI online.

«Germany's next Topmodel - by Heidi Klum», jeweils donnerstags, um 20.15 Uhr, auf ProSieben.

Auch interessant