«DSDS» Dzemailis Cousin singt bei Bohlen

Am Mittwochabend versucht Ehad Dzemaili bei «Deutschland sucht den Superstar» sein Glück. Mit SI online sprach er über die deutsche Casting-Show und sein Vorbild.

Nati-Fussballer Blerim Dzemaili, 25, ist bereits international bekannt. Nun möchte dessen Cousin Ehad, 18, ebenfalls durchstarten - als Sänger. Ein Freund habe ihn ans «DSDS»-Casting angemeldet, erzählt Ehad SI online. Und das, obwohl er sonst nicht viel mit solchen Shows anfangen könne: «Ich habe ‹DSDS› vor meinem Casting-Auftritt noch nie geschaut.»

Am Mittwochabend strahlt RTL Ehads Gang vor die Jury aus: Er sei nervös gewesen, erinnert er sich. «Ich hoffte, dass Dieter nichts Negatives zu mir sagen würde. In dieser Situation fühlte ich mich etwas unwohl.»

Dabei hat der 18-jährige bereits Erfahrungen als Musiker sammeln können. Mit etwa vier Jahren sass er zum ersten Mal an einem Klavier und spielte sieben Jahre lang Jazz in einem Konservatorium.

Er sei eher durch Zufall zur Musik gekommen. «Mein Vater hat meiner Schwester ein Klavier gekauft, aber ich hatte viel mehr Spass daran als sie.» Ehad fügt an, er habe so oft es ging gesungen und sich selbst mit dem Klavier begleitet. Sein grösstes Vorbild sei Michael Jackson, weshalb, weiss Ehad selbst nicht genau: «Es ist einfach Michael Jackson. Seine Stimme lässt sich nicht mit anderen vergleichen - er war einzigartig.» Aber auch Sänger Bruno Mars gehört zu seinen Favoriten, das Lied «Granade» hört er sich beinahe täglich an. «Deshalb wollte ich es vor Bohlen singen.»

Ob es das Schweizer Talent in den Recall schafft und was die Jury zu sagen hat, ist am Mittwoch, 18. Januar, um 20.15 Uhr, auf RTL zu sehen.

Alles zu «Deutschland sucht den Superstar» finden Sie im Dossier von SI online.

Auch interessant