«Bauer, ledig, sucht...» Erika hat in Franz ihr Glück gefunden - endlich!

Sie sind ein Herz und eine Seele: Bauer Franz und seine Erika. In der sechsten Staffel «Bauer, ledig, sucht...» fanden sie einander, sprachen gar von Heirat. Für Erika ist ihr Liebesglück nicht selbstverständlich: Ihren letzten Partner lernte sie auch in einer TV-Show kennen, einen Monat vor der geplanten Hochzeit verstarb er jedoch auf tragische Weise.

«Bei uns ist alles bestens», erklärt Bauer Franz, 63, auf Nachfrage von SI online. Die Beziehung mit Erika laufe auch fernab aller Kameras gut, soeben hätten sie zusammen während sechs Wochen auf seinem Hof Kirschen geerntet. «Ich wohne eigentlich auf dem Bauernhof, kehre für einige Ausnahmen aber noch nach Arlesheim zurück», ergänzt Erika, 66. Endlich hat sie ihr Glück gefunden - nach langem Leiden, wie die ORF-Kuppelshow «Liebesg'schichten und Heiratssachen» in der Jubiläumsausgabe am vergangenen Montag zeigte.

Denn Erika ist keineswegs ein Neuling was Kuppelsendungen betrifft: Vor rund vier Jahren schrieb sie Werner aus Kärnten, der eine Frau suchte. Die beiden verliebten sich und wurden zum Vorzeigepaar der Sendung. «Die Bilder unserer Liebe kamen immer im Vorspann», erinnert sich Erika. Doch dann der Schicksalsschlag: Genau einen Monat vor der geplanten Hochzeit am 11. Dezember 2009 starb Werner an Herzversagen. «Er war ganz alleine», sagt Erika mit zittriger Stimme. Der Verlust ist für sie doppelt schlimm, verstarb der vorgängige Partner doch schon: «Nach 17 Jahren Beziehung erlag er einem Nierenversagen.»

Die aktuelle Liebe - Franz - fand sie wieder über eine Kuppelshow. «Ich sah ihn immer mit Susi zusammen», erinnert sich Erika. Als sie schliesslich vernahm, dass Susi Franz' Hof verlassen hatte, schrieb sie ihm einen Brief:«‹Ruf mich einfach an› waren meine letzten Worte - doch Franz meldete sich nie.» Denn er erhielt diese wichtige Botschaft gar nie. Erst als es um eine neue Staffel «Bauer, ledig, sucht...» ging, leitete der TV-Sender 3+ ihm den Brief weiter und schlug Erika als Kandidatin vor. «Franz sagt immer, er hätte mich sofort angerufen, hätte er zuvor von meinem Schreiben gewusst», weiss Erika. Eigentlich wollte sie nie mehr in einer TV-Show mitmachen, «aber sonst hätte ich Franz nie kennenlernen dürfen.»

Im Alltag einen Mann zu treffen - die Chance sei gleich null gewesen, sagt Erika. «Ich gehe kaum aus dem Haus, gehe selten Kafi trinken, wo soll ich jemanden kennen lernen?» Sie habe sich in Single-Foren angemeldet, aber «das ist Humbug: Da gibt es nur blöde Männer!». Umso glücklicher ist sie nun, hat sie ihren Franz gefunden. «Mittlerweile habe ich mich in der Innerschweiz sehr gut eingelebt und verstehe die Landwirtschaft», sagt Erika. «Wir teilen uns die Arbeiten auf. Und wenn ich mal nach Arlesheim gehe, telefonieren wir mehrmals täglich. Ich bin wirklich sehr glücklich!» Verheiratet seien sie zwar noch nicht, aber «das kann noch kommen - wer weiss...».

SI online traf Franz und Erika Anfangs Jahr an der «Stubete», wo sie sich zum ersten Mal sahen: 

[simplex:nid=56,57,18876;]

Alles zu den letzten Staffeln «Bauer, ledig, sucht...» finden Sie im Dossier von SI online.

Auch interessant